schnörkelig

Grammatik Adjektiv
Nebenform schnörklig · Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schnör-ke-lig ● schnörk-lig
Wortzerlegung Schnörkel-ig

Thesaurus

Synonymgruppe
arabesk · ↗barock · ↗schnörkelhaft · schnörkelig · verschnörkelt · ↗überladen  ●  ↗manieriert  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›schnörkelig‹, ›schnörklig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schnörkelig‹.

Verwendungsbeispiele für ›schnörkelig‹, ›schnörklig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Goods’ eigene Kompositionen gehen den umgekehrten Weg: Jazz im Stil der Achtziger, leicht bombastisch, etwas zu schnörkelig.
Die Zeit, 29.09.2008, Nr. 39
Gepaart mit einem schnörkeligen Eisenbett im Logo waren beide glücklich mit ihrer Entscheidung.
Die Welt, 08.10.2005
Erst in der Zeit des Stechhelms trug man mehr schnörkelige Decken.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 22047
Die Schaltflächen sind zu klein, und die schnörkelige Zierschrift lässt sich kaum entziffern.
C't, 1999, Nr. 24
Seine große geschwungene Matrosenmütze mit der schnörkeligen Aufschrift sieht aus wie eine Faschingsverkleidung.
Der Tagesspiegel, 18.09.2003
Zitationshilfe
„schnörkelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schn%C3%B6rkelig>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schnörkelhaft
Schnörkelei
Schnörkelbuchstabe
Schnörkel
Schnorchler
schnörkellos
Schnörkellosigkeit
schnörkeln
Schnörkelschrift
schnörklig