schnippisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schnip-pisch
eWDG

Bedeutung

abwertend kurz angebunden und frech
Beispiele:
eine schnippische Antwort
ein schnippisches, vorlautes und keckes Mädchen
sie setzte ein schnippisches Gesicht auf
schnippisch antworten, rufen, lachen
sie sprach schnippisch und von oben herab
So war sie: kurz und schnippisch [ StrittmatterPaul25]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schnippisch Adj. ‘kurz angebunden, von oben herab und keck’ (16. Jh.), nd. snippsch. Vgl. aufschnüppig, aufschnüppisch, schnüppig ‘hochmütig, naseweis, keck, vorlaut’ (16. Jh.), das wohl zu md. (auf)schnuppen ‘die Luft laut durch die Nase einatmen, schnauben’, obd. aufschnupfen ‘zornig auffahren’ gebildet ist (s. schnupfen) und danach (17. Jh.) mit entrundetem Vokal an schnippen (s. d.) angelehnt wird (vgl. nd md. snippen ‘schwatzen, plaudern, zischeln’, 16. Jh.). Als Ausgangsbedeutung ist ‘hochmütig (mit hocherhobenem Kopf) laut Atem holend’ zu erschließen.

Thesaurus

Synonymgruppe
eingebildet · hochnäsig · schnippisch · überkandidelt
Synonymgruppe
beißend · beleidigend · bissig · polemisch · sarkastisch · satirisch · scharfzüngig · schneidend · schnippisch · schwarzhumorig · spitz · spitzzüngig · spöttisch · verletzend · zynisch · ätzend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›schnippisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schnippisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›schnippisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es waren verschlagene und blasierte Gestalten, mal schnippisch, mal galant, mal gutgläubig. [Die Zeit, 27.08.2003, Nr. 35]
Sie klingt dabei nicht schnippisch oder verärgert, sondern innerlich überzeugt. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2001]
Ihre besten Momente hat sie, wenn sie schnippisch und provozierend sein kann. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2002]
Der »Spiegel« braucht gar nicht so schnippisch zu fragen, wo Bush überhaupt landen soll. [Die Zeit, 28.06.2006, Nr. 27]
Schließlich sei es nicht verboten, nach Pakistan zu fahren, meint er schließlich schnippisch. [Die Zeit, 11.03.2002, Nr. 10]
Zitationshilfe
„schnippisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schnippisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schnippern
schnippen
schnippeln
schnipp
schnip
schnipps
schnippschnapp
schnippsen
schnips
schnipseln