Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schnulzen

Grammatik Verb
Worttrennung schnul-zen
GrundformSchnulze
Wortbildung  mit ›schnulzen‹ als Letztglied: aufschnulzen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend schnulzig singen, schnulzige Musik spielen

Verwendungsbeispiele für ›schnulzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man schnulzt so vor sich hin, die musikalischen Arrangements sind fad. [Der Tagesspiegel, 02.03.1997]
Dann reimt sich Ehe, bittersüß schnulzend, wieder einmal auf Wehe. [Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17]
Wenn er etwa vom Clown singt, der "über das Leben wie ein Kind" staunt, schnulzt es mächtig. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.1998]
Dazu schnulzt einer der Popsongs aus den Lautsprechern, die immer gespielt werden, um Romantik zu erzeugen. [Süddeutsche Zeitung, 27.06.2003]
Noch vor wenigen Jahren schnulzte er als Haussänger in Wiener Hotelbars. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2002]
Zitationshilfe
„schnulzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schnulzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schnullen
schnuddlig
schnuddelig
schnucklig
schnuckelig
schnulzig
schnupfen
schnuppe
schnupper-
schnuppern