Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schreinern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung schrei-nern
GrundformSchreiner
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schrein · Schreiner · schreinern
Schrein m. ‘kastenförmiger Behälter, Lade, Schränkchen’ (zur Aufbewahrung von Kleinodien und Reliquien), ahd. scrīn(i) m. n. ‘Lade, Behälter’ (9. Jh.), mhd. mnd. schrīn m. f. n. ‘Kasten für Kleider, Geld, Kostbarkeiten, Reliquien, Sarg, Archivschrank’, mnl. scrīne, scrijn m. f. n., nl. schrijn n. m. sind wie aengl. scrīn n. ‘Kiste, Koffer, Kästchen, Heiligenschrein’, engl. shrine ‘Lade, Reliquienschrein, Heiligengrab(mal), geheiligte Stätte’ aus lat. scrīnium ‘rollenförmige Kapsel zur Aufbewahrung von Papieren, Büchern, Salben’ entlehnt. Wie Kiste, Sack, Sarg (s. d.) gehört Schrein zu den früh aus dem Lat. aufgenommenen Wörtern. Im Nhd. (17. Jh.) wird das alte neutrale Genus, wohl in Anlehnung an Kasten und Schrank, endgültig durch das maskuline ersetzt. Im 18. Jh. ist Schrein durch Kiste, Kasten, Lade, Schrank aus der Alltagssprache weitgehend verdrängt. Schreiner m. landschaftlich (südd. und westd.) ‘Tischler’, mhd. schrīnære, schrīner. schreinern Vb. ‘tischlern’ (19. Jh., sicher älter).

Typische Verbindungen zu ›schreinern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schreinern‹.

Verwendungsbeispiele für ›schreinern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klar kann man auch einen Tisch schreinern, aber wenn man sich für Mode interessiert, warum sollte man nicht stricken? [Die Zeit, 05.01.2009, Nr. 01]
Aber sein Instrument ist ihnen wie auf den Leib geschreinert. [Die Zeit, 01.12.2005, Nr. 49]
In deutschen Heimen wird wieder gestrickt und genäht, gemauert und tapeziert, geschreinert und gestrichen. [Die Zeit, 17.02.1975, Nr. 07]
Er schreinert nebenbei, nach eigenen Entwürfen, aber ist sich und seiner Situation ohne staatliche Unterstützung überlassen. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999]
Die kleine Gemeinde mauerte und schippte und schreinerte, daß es eine Lust war zuzusehen. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 63]
Zitationshilfe
„schreinern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schreinern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schreiend
schreien
schreibwütig
schreibunkundig
schreibgewandt
schreiten
schreißen
schriftdeutsch
schriftförmlich
schriftgemäß