schubweise

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschub-wei-se (computergeneriert)
WortzerlegungSchub-weise
eWDG, 1976

Bedeutung

in Schüben
Beispiele:
eine schubweise Abfertigung
die Wartenden wurden schubweise eingelassen
die Schmerzen traten schubweise auf

Thesaurus

Synonymgruppe
in (einzelnen) Schüben · schubweise · ↗stoßweise
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Folge ist, es sei geklagt, eine höchst lose und schubweise.
Die Zeit, 31.08.1984, Nr. 36
Statt im steten Strom aufzusteigen, könnte das heiße Material schubweise vorstoßen.
o. A.: Die Hexenküche. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Arthritis geht mit einem schubweisen und schleichenden Abbau von Gelenkknorpel einher.
Die Welt, 24.08.1999
Der schubweise Zuwachs des Anpassungsdefizits läßt sich oft auch anamnestisch über das sukzessive Auftauchen bestimmter Symptome oder Symptomkomplexe rekonstruieren.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 109
Die schubweise Vermehrung des Parasiten im Blut führt zu Fieber, Kopfschmerzen und Blutarmut.
o. A.: Stellungskrieg gegen die Malaria. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„schubweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schubweise>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schubverband
Schubumkehr
Schubtasche
Schubstange
Schubspannung
Schubwirkung
schüchtern
Schüchternheit
Schuckelei
schuckeln