Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schulfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schul-fä-hig
Wortzerlegung Schule -fähig
Wortbildung  mit ›schulfähig‹ als Erstglied: Schulfähigkeit
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
das Kind ist schulfähig (= ist auf Grund der medizinischen und psychologischen Untersuchungen fähig, die Schule zu besuchen)
ihr Sohn ist schulfähig und wird noch in diesem Herbst eingeschult

Typische Verbindungen zu ›schulfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schulfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›schulfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann wurde ich, als Lehrer konnte ich noch nicht eingesetzt werden, weil keine Räume da waren, zunächst beauftragt, eine Schule wieder schulfähig zu machen. [Runge, Erika (Hg.), Bottroper Protokolle, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1968, S. 54]
Er wird vorzeitig entlassen, zwar "schulfähig", aber "leider nicht gebessert". [Süddeutsche Zeitung, 13.12.2002]
Zur Zeit ist es nicht möglich, alle Kinder, die schulpflichtig, aber noch nicht schulfähig sind, entsprechend zu fördern. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.1998]
Das gilt besonders für die wichtige Auffrisch‑Impfung von Kindern im schulfähigen Alter. [Die Zeit, 09.03.2000, Nr. 11]
Vor der Schule, findet Schreier, müssen unsere Kinder erst schulfähig gemacht werden. [Die Welt, 18.12.2001]
Zitationshilfe
„schulfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schulf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schulfreundlich
schulfremd
schulfrei
schulfern
schulentwachsen
schulgemäß
schulgerecht
schulhygienisch
schulintern
schulisch