schulterbreit

GrammatikAdjektiv
Worttrennungschul-ter-breit (computergeneriert)
WortzerlegungSchulterbreit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

so breit wie die Schultern (eines Menschen)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gasse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schulterbreit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Übende springt ab, stützt mit den Händen schulterbreit auf dem Kasten und setzt zur Wende links an.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 263
Der Gang ist nur schulterbreit, aber die thailändischen Stewards sind Meister im Ausweichen.
Die Zeit, 30.06.2005, Nr. 27
Es geht durch schulterbreite Gänge, bald hat man sich im Platzangst-Labyrinth verirrt.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.2000
Beide Seiten schulterbreit nach hinten umschlagen, automatisch kommen die Ärmel mit.
Bild, 30.10.2000
Die ehemalige Rätsel Schreinerei ist eher labyrinthisch, manchmal sind die Durchlässe zwischen Fundstücken, Sonntags Bilderstapeln und diverser Gerätschaft nur schulterbreit.
Der Tagesspiegel, 15.12.2001
Zitationshilfe
„schulterbreit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schulterbreit>, abgerufen am 11.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schulterblatt
Schulterbewegung
Schulterband
Schulter
Schultasche
Schulterbreite
Schulterbrücke
Schulterdecker
schulterfrei
Schultergelenk