schwanken

GrammatikVerb · schwankte, hat/ist geschwankt
Worttrennungschwan-ken (computergeneriert)
Wortbildung mit ›schwanken‹ als Letztglied: ↗anschwanken · ↗dahinschwanken · ↗hereinschwanken · ↗hinausschwanken · ↗vorwärtsschwanken · ↗vorüberschwanken · ↗zurückschwanken
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
sich schwingend bewegen
a)
mit Hilfsverb ›hat‹
sich hin und her bewegen, auf und ab bewegen
Beispiele:
die Bäume, Türme, Tragflächen schwankten im Wind
das Boot hat während der Überfahrt unaufhörlich geschwankt
der Untergrund, Steg, das Gerüst schwankte unter meinen Füßen
mir haben die Knie, mir hat der Kopf geschwankt, als ich das sah
ein schwankendes Rohr, Schiff
ein schwankender Mast
wir standen auf schwankendem Boden
b)
mit Hilfsverb ›ist‹
sich taumelnd, schaukelnd in einer bestimmten Richtung vorwärtsbewegen
Beispiele:
der Betrunkene schwankte bis zur Tür, Theke, ist aus dem Lokal geschwankt, ging mit schwankenden Schritten nach Haus
eine schwere Fuhre Heu schwankte über das Feld
2.
mit Hilfsverb ›hat‹
nicht fest, nicht stabil sein, sich ständig verändern
Beispiele:
beim Benzin schwanken die Preise stark
das Klima schwankt beträchtlich in diesen Breitengraden
die Magnetnadel, der Zeiger der Waage, des Barometers schwankt (= steht nicht still)
das Befinden des Kranken schwankt von Tag zu Tag
sein Gesundheitszustand ist schwankend
Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten, / Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt [GoetheFaustZueignung]
unsere Stimmung schwankte seltsam zwischen Heiterkeit, Wehmut und Tränen [HartungWunderkinder134]
in der Stärke, Intensität wechseln
Beispiele:
seine Stimme hatte merklich geschwankt
er sprach mit schwankender Stimme
3.
mit Hilfsverb ›hat‹
zögern, sich nicht entschließen können, unschlüssig, unsicher sein
Beispiele:
innerlich, zwischen zwei Möglichkeiten schwanken
ich schwankte keinen Augenblick, was in diesem Fall zu tun sei
nichts konnte ihn schwanken machen, schwankend machen
mein Glaube an ihn geriet ins Schwanken
schwankende (= unbeständige) Menschen, Charaktere, Gemüter
daß ich ... in der Liebe zu meinem Mann nie geschwankt habe [BrechtDreigroschenroman477]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schwanken · schwank · Schwankung
schwanken Vb. ‘hin und her schwingen, wanken, taumelnd gehen’, mhd. swanken ‘schwanken, taumeln, schwingen, schwenken’. Das Verb ist abgeleitet von schwank Adj. ‘schwankend, stürmisch, beweglich, biegsam, schlank, dünn, schmächtig’, mhd. swanc, mnd. swank ‘schwach, schmächtig, zart, hilfsbedürftig’, vgl. auch (mit r-Suffix) mhd. swanger ‘schwankend, biegsam’, mnl. swanger ‘beim Gehen schwankend’, aengl. swancor ‘biegsam, schmächtig’, anord. svangr ‘dünn, biegsam, hungrig’. Zu der unter ↗schwingen (s. d.) genannten Wortgruppe. Schwankung f. ‘von der Geraden abweichende Bewegung, das Schwanken’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
kippeln · ↗kippen · ↗rollen (Schiff) · ↗schaukeln · ↗schunkeln · schwanken · ↗schwenken · ↗stampfen (Schiff) · ↗wippen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
schwanken · ↗taumeln · ↗torkeln · ↗trudeln · wanken  ●  ↗wackeln  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) nicht entscheiden können (zwischen) · (sich) nicht festlegen (wollen)  ●  unentschieden sein  Hauptform · (he)rumeiern  ugs., salopp · hin- und hergerissen sein  ugs. · schwanken (zwischen)  ugs.
Assoziationen
  • Schlingerkurs (polit.) · unklare Haltung  ●  Hin und Her  fig. · ↗Zickzackkurs  fig. · ↗Eiertanz  ugs. · nicht wissen, was man will  ugs.
  • konturlos · ohne Haltung  ●  ↗butterweich  abwertend, fig. · ↗wachsweich  abwertend, fig. · ↗windelweich  abwertend, fig.
  • (ein ständiges) Hin und Her · (wieder) Kommando zurück · heute so (und) morgen so  ●  (jemand) weiß (auch) nicht, ob er warm oder kalt ist  ugs., Redensart · (jemand) weiß (auch) nicht, was er will  ugs. · mal hü(h) und mal hott sagen  ugs., Spruch, variabel · mal so, mal so  ugs. · rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln  ugs., Spruch, variabel
  • Schwierigkeiten meistern · herumjonglieren · ↗jonglieren · ↗lavieren · ↗taktieren  ●  ↗(sich) durchschlängeln  fig. · ↗herumlavieren  abwertend · Klippen umschiffen  ugs.
  • (etwas) lässt sich nicht mit einem klaren Ja (oder Nein) beantworten · ja und nein · ↗jein · nicht ja und nicht nein  ●  ein entschlossenes Sowohl-als-Auch  ironisch
  • an kein Ende kommen · kein Land sehen · so schnell nicht fertig werden
  • (sich) nicht entscheiden können · ↗unschlüssig (sein) · zu keinem Ergebnis kommen  ●  zu keiner Entscheidung kommen  Hauptform · (endlos) hin- und herüberlegen  ugs.
Mathematik
Synonymgruppe
schwanken  ●  ↗variieren  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) verändern · schwanken · ↗wechseln  ●  ↗alternieren  geh. · ↗flottieren  geh. · ↗fluktuieren  geh., lat.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienkurs Aktienkursus Bandbreite Bangen Bewunderung Charakterbild Dollar Euphorie Extrem Grad Hoffen Kurs Notierung Resignation Schätzung Skepsis Stimmung Temperatur Verzweiflung Wechselkursus Wut bedenklich beträchtlich erheblich her hin je nachdem stark zwischen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwanken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort kann die Leistung von Puls zu Puls deutlich schwanken.
Die Welt, 08.06.2005
Das lässt ihn in seiner Treue zu ihr nicht schwanken.
Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 22108
Mühsam ruckelnd schwanken sie vorwärts, stoßen gegen die Wände, drehen ab.
Der Tagesspiegel, 07.10.1998
Ihre Anzahl schwankt in unseren Breiten von Jahr zu Jahr beträchtlich.
o. A. [ur.]: Hundstage. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Die Füße schwer schleppend schwankte sie auf das Sofa zu.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 96
Zitationshilfe
„schwanken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwanken>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwank
Schwanjungfrau
Schwänin
Schwängerung
Schwangerschaftszeichen
schwankhaft
Schwankschwindel
Schwankung
schwankungsanfällig
Schwankungsbreite