schwarzäugig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schwarz-äu-gig
Wortzerlegung schwarz-äugig

Typische Verbindungen zu ›schwarzäugig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwarzäugig‹.

Verwendungsbeispiele für ›schwarzäugig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor einem Kino stauten sich schwarzäugige Kinder, manche hielten ein lärmendes Transistorradio im Arm.
Die Zeit, 25.03.1983, Nr. 13
Die schwarzäugigen Kinder zeigen die Symptome von Autisten, aber sie selbst sehen sich als Messias-Gestalten.
Die Zeit, 02.12.2013, Nr. 48
Eine schwarzäugige Italienerin, die fließend deutsch spricht, arbeitet an einem vielversprechenden Text über Ingeborg Bachmann, mit der ihre Mutter in Rom befreundet war.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.1994
Eine junge, schwarzäugige, frisch bemalte Dame rauschte in einem grünen Seidenkleid heraus, setzte das Monokel vorsichtig ein und las mein Plakat.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 153
Zitationshilfe
„schwarzäugig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwarz%C3%A4ugig>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwarzauge
Schwarzarbeiter
schwarzarbeiten
Schwarzarbeit
Schwarzamsel
Schwarzbär
schwarzbärtig
Schwarzbau
schwarzbebändert
Schwarzbeere