Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schwarzäugig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schwarz-äu-gig
Wortzerlegung schwarz Auge -ig

Verwendungsbeispiele für ›schwarzäugig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor einem Kino stauten sich schwarzäugige Kinder, manche hielten ein lärmendes Transistorradio im Arm. [Die Zeit, 25.03.1983, Nr. 13]
Die schwarzäugigen Kinder zeigen die Symptome von Autisten, aber sie selbst sehen sich als Messias‑Gestalten. [Die Zeit, 02.12.2013, Nr. 48]
Aus der Herrentoilette kommen ein älterer Mann und ein schwarzäugiger Junge. [Die Zeit, 01.11.1985, Nr. 45]
Forscher entdeckten diesen schwarzäugigen Frosch im Januar auf Haiti wieder. [Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05]
Eine schwarzäugige Italienerin, die fließend deutsch spricht, arbeitet an einem vielversprechenden Text über Ingeborg Bachmann, mit der ihre Mutter in Rom befreundet war. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.1994]
Zitationshilfe
„schwarzäugig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwarz%C3%A4ugig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwarzärgern
schwarzweiß
schwarzvermummt
schwarzumzogen
schwarzumrändert
schwatzen
schwatzhaft
schwatzsüchtig
schweben
schwedisch