schwarz-gelb

Bei zusammengesetzten Farbadjektiven, die das Nebeneinander zweier Farben bezeichnen, setzt man üblicherweise einen Bindestrich (die schwarz‑gelb gestreifte Tigerente). Daneben widerspricht die Zusammenschreibung zwar nicht der Norm, sie wird aber meist zur Bezeichnung von Mischfarben verwendet (das blaugrüne Gefieder).
Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Nebenform schwarzgelb
Aussprache  [ˈʃvaʁʦgɛlp] · [ʃvaʁʦˈgɛlp]
Worttrennung schwarz-gelb
Wortzerlegung  schwarz gelb
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
mit (einem Muster in) schwarzer und gelber Farbe
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: schwarz-gelb gestreift
Beispiele:
Schwarz‑Gelb ist eine verbreitete Farbkombination bei Tieren[,] um zu signalisieren: »Pass auf, es droht Gefahr«. […] Auch wir Menschen verwenden schwarz-gelbe Markierungen[,] um gefährliche Stellen zu markieren, und zwar weltweit. [outdoorpictures, 22.09.2013, aufgerufen am 28.04.2016]
Eine Wespe lässt sich übrigens ganz leicht von anderen Insekten in schwarz-gelbem Körperkleid unterscheiden: Sie hat eine Wespentaille. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.2018]
Neben dem Weg, im Gebüsch, liegt ein stiller Jäger, um einen Ast gewickelt – eine Lanzenotter. Das Muster auf ihrem Körper ist schwarzgelb gezackt, der Kopf breit und keilförmig. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2017]
Wenn der Feuersalamander über den Waldboden stapft, zieht er durch seine leuchtende schwarz-gelbe Zeichnung von weitem die Aufmerksamkeit auf sich. [Frisch, Karl von: Du und das Leben. Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947, S. 175]
Davon kostet allein der Wintermantel – reine schottische Wolle, pelzgefüttert und sehr apart schwarz-gelb kariert – runde 380 Mark. [Berliner Zeitung, 01.02.1959]
übertragen Auf Twitter informiert @BVB seine Anhänger im Internet über alle schwarzgelben Neuigkeiten [über Borussia Dortmund mit den Vereinsfarben schwarz und gelb] und gewährt exklusive Einblicke hinter die Kulissen. [Die Zeit, 11.10.2012 (online)]
2.
Politik, D von CDU bzw. CSU und FDP
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine schwarz-gelbe Koalition, Mehrheit, Regierung; ein schwarz-gelbes Bündnis, Kabinett; ein schwarz-gelber Koalitionsvertrag, Wahlsieg
als Adverbialbestimmung: schwarz-gelb regiert
Beispiele:
Rechnerisch könnte es in NRW eine schwarzgelbe Regierung geben (mit einer Stimme Mehrheit) – CDU und FDP müssten nur wollen. [Bild, 16.05.2017]
Damals entstand nach einer Landtagswahl ein Patt zwischen dem schwarz-gelben und dem rot‑grünen Lager. [Die Welt, 27.11.2019]
Auch schwarz-gelbe Mehrheiten werden durch die Stärke der AfD wesentlich unwahrscheinlicher. [Die Welt, 29.11.2018]
Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr schwarz-gelbes Kabinett hatten noch im Jahr zuvor die Entscheidung der rot‑grünen Vorgängerkoalition zu einem langfristigen Ausstieg [aus der Atomenergie] verworfen. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2018]
Das Kontrastprogramm zu schwarz-gelb heißt im Wahljahr rot‑grün. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›schwarz-gelb‹, ›schwarzgelb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwarz-gelb‹.

Zitationshilfe
„schwarz-gelb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwarz-gelb>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwarz-
schwarz vermummt
schwarz umzogen
schwarz umrandet
schwarz umrändert
Schwarz-Rot-Gold
Schwarz-Weiß-Aufnahme
Schwarz-Weiß-Bild
Schwarz-Weiß-Empfang
Schwarz-Weiß-Fernseher