Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schwarzbraun

Grammatik Adjektiv
Worttrennung schwarz-braun
Wortzerlegung schwarz braun
Rechtschreibregel § 36 (1.4)
eWDG

Bedeutung

siehe auch schwarzblau
Beispiel:
Schwarzbraun ist die Haselnuss [Volkslied]

Typische Verbindungen zu ›schwarzbraun‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwarzbraun‹.

Verwendungsbeispiele für ›schwarzbraun‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die nachts ausschwärmenden schwarzbraunen Tiere könnten massenhaft vor die verlockend erscheinenden Fenster des Towers fliegen und sterben. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.2001]
Sie bestätigte mir, daß ich auch mit schwarzbraunen Augen zur Welt gekommen bin. [Die Zeit, 19.11.1998, Nr. 48]
Die mit sehr kurzen Haaren bedeckte Flughaut ist rötlich schwarzbraun. [Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 90]
Er bleibt doch auf der Insel bei seiner schwarzbraunen Frau. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1931]
Von dem Baum, der das Anwesen überschattete, rieselten schwarzbraun verfärbte Blätter. [Die Zeit, 14.12.1984, Nr. 51]
Zitationshilfe
„schwarzbraun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwarzbraun>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwarzborstig
schwarzblau
schwarzbewimpert
schwarzbestrumpft
schwarzberockt
schwarzbunt
schwarzbärtig
schwarze Kasse
schwarze Kunst
schwarze Liste