schwarzgrün

Grammatik Adjektiv
Worttrennung schwarz-grün
Wortzerlegung schwarzgrün
Rechtschreibregeln § 36 (1.4)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

tief dunkelgrün und fast in Schwarz übergehend

Typische Verbindungen zu ›schwarzgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwarzgrün‹.

Verwendungsbeispiele für ›schwarzgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige in der Union reden seit der Wahl gern über schwarzgrüne Koalitionen.
Der Tagesspiegel, 06.10.2002
Anderenfalls wäre es auch in Münster zu einer schwarzgrünen Mehrheit gekommen.
Die Zeit, 09.12.1994, Nr. 50
Auf der Verandabrüstung der Villa gegenüber, zwischen den fauligen, vom Regen schwarzgrün gefärbten Holzsäulchen, lag ein weißes Bettlaken.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 0
Ein großer bunter Vogel trudelt aus der zwinkernden Helle in das schwarzgrüne Laub des Orangenhains.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 1057
Hinter schwarzgrünen Fichten tauchten im Hintergrund des düsteren Gartens die Türme und das Schieferdach eines Landhauses auf.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 56
Zitationshilfe
„schwarzgrün“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwarzgr%C3%BCn>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwarzgrau
Schwarzgießer
schwarzgetigert
schwarzgestrichen
schwarzgestreift
schwarzhaarig
Schwarzhafer
Schwarzhalsschwan
Schwarzhandel
Schwarzhändler