schwarzseiden

GrammatikAdjektiv
Worttrennungschwarz-sei-den (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
ein schwarzseidenes Kleid, ein schwarzseidener Schleier, ein schwarzseidenes Tuch
umgangssprachlich sie zog ihr gutes Schwarzseidenes (= schwarzseidenes Kleid) an

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kleid

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwarzseiden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die kleine Anna hängt der Mutter, die würdig auf dem Sofa thront, am schwarzseidenen Rockzipfel.
Der Tagesspiegel, 12.10.2004
Vor einem anderen Grab kniet eine Frau in einem schwarzseidenen Trainingsanzug.
Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50
Eines Tages stand er plötzlich im Zimmer, den Arm in einer schwarzseidenen Binde.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 629
Auf dem Kopf trug der Kerl einen Fez mit schwarzseidener Quaste.
Löhndorff, Ernst Friedrich: Südwest-Nordost, Bremen: Schünemann 1936 [1936], S. 86
Die schlanken Greisenbeine staken in schwarzseidenen Strümpfen, die Füße in Schuhen mit silbernen Schnallen.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 27
Zitationshilfe
„schwarzseiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwarzseiden>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwarzseherisch
Schwarzseherei
Schwarzseher
schwarzsehen
schwarzschwingig
Schwarzsender
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Schwarztaxe
Schwarztaxi