schwindelfrei

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschwin-del-frei
WortzerlegungSchwindel2-frei
eWDG, 1976

Bedeutung

kein Schwindelgefühl verspürend
Beispiele:
jmd. ist (nicht) schwindelfrei
ein schwindelfreier Kletterer, Bergsteiger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wanderer trittsicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwindelfrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geht schnell von der Hand, doch sollte man schwindelfrei sein.
Die Zeit, 14.03.2011, Nr. 11
Wer im oberen Stock auf seine Füße schaut, muss schwindelfrei sein.
Die Welt, 13.07.2002
Mit einem Mal war Annemie schwindelfrei und konnte in die Tiefe sehen.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 137
Sie alle sind bei der Ersteigung der Menschheitshöhen nicht schwindelfrei.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 10147
Obgleich sie leichte Gerüstschuhe trug und sich schwindelfrei nannte, durfte sie nie wieder zu Malskat hoch.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 262
Zitationshilfe
„schwindelfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwindelfrei>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwindelfirma
schwindelerregend
Schwindelei
Schwindelanfall
Schwindel erregend
Schwindelgefühl
Schwindelgeist
schwindelhaft
schwindelig
Schwindelkurs