Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schwindsüchtig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schwind-süch-tig
Wortzerlegung Schwindsucht -ig
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, veraltend an Tuberkulose, Lungentuberkulose leidend
Beispiele:
jmd. sieht schwindsüchtig aus
eine schwindsüchtige Frau
er war abgezehrt wie ein Schwindsüchtiger
von der Schwindsucht geprägt
Beispiel:
sein schwindsüchtiges Gesicht, Aussehen
bildlich
Beispiel:
alte, klapprige [Luftschaukeln] … die an einem schwindsüchtigen (= altersschwachen) Gestell hingen [ RauchfußLämmer25]

Typische Verbindungen zu ›schwindsüchtig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schwindsüchtig‹.

Verwendungsbeispiele für ›schwindsüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein schwindsüchtiges Keuchen würde heute wahrscheinlich kein Kind mehr beeindrucken. [Die Welt, 17.12.2004]
Einen, der schwindsüchtig war, haben wir richtig zu Tode geärgert. [Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 895]
Nach der Wahl 2013 möchte sie statt mit der schwindsüchtigen FDP wieder in einer Großen Koalition regieren. [Die Zeit, 02.01.2011, Nr. 01]
In einem Saal, der an eine verwahrloste Turnhalle erinnert, handeln 32 Makler mit schwindsüchtigen Werten. [Die Zeit, 12.08.1994, Nr. 33]
Sonst wäre auch das neue Geld in Kürze schon wieder schwindsüchtig. [Die Zeit, 13.06.1986, Nr. 25]
Zitationshilfe
„schwindsüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwinds%C3%BCchtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwindlig
schwindlerisch
schwindlerhaft
schwinden
schwindeln
schwingen
schwingungsdämpfend
schwingungsgedämpft
schwipp
schwippen