schwunglos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschwung-los (computergeneriert)
WortzerlegungSchwung-los
eWDG, 1976

Bedeutung

ohne innere, mitreißende Kraft
Beispiele:
eine schwunglose Rede, Bewegung
sein Bericht war nüchtern und schwunglos
ohne Elan, Temperament
Beispiele:
ein schwungloser Mensch
er wirkte verdrossen und schwunglos

Thesaurus

Synonymgruppe
antriebslos · ↗gleichgültig · ↗halbherzig · ↗lustlos · ohne Antrieb · ohne Elan · ohne Energie · ohne Interesse · schwunglos · ↗träge
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Musik blieb schwunglos und das Bier schmeckte schal.
Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27
Auch im Sinne des zuletzt schwunglosen Aktienkurses sei eine rasche Entscheidung über die Strategie sinnvoll.
Der Tagesspiegel, 16.03.2000
Der kaltgestellte napoleonische Funktionär lebte nach 1814 in einer mittelmäßigen, kulturell ausgetrockneten, schwunglos gewordenen Zeit.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2004
Zum Jahresanfang ist die Situation am Arbeitsplatz manchmal schwunglos und melancholisch.
Bild, 18.12.1999
Er war mit der Schreibmaschine geschrieben, er sah kaufmännisch aus, unpersönlich, verrenkt und schwunglos wie der Stil, in dem Johanna Krain zu ihm sprach.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 169
Zitationshilfe
„schwunglos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schwunglos>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwungkraft
Schwungkippe
schwunghaft
Schwungfeder
Schwungbein
Schwungrad
Schwungscheibe
Schwungseil
Schwungstemme
Schwungübung