sechzehn

Grammatik Kardinalzahl
Aussprache 
Worttrennung sech-zehn
Wortbildung  mit ›sechzehn‹ als Erstglied: ↗16-jährig · ↗Sechzehnender · ↗Sechzehnmeterlinie · ↗Sechzehnmeterraum · ↗sechzehnjährig
 ·  formal verwandt mit: ↗Sechzehntel
eWDG, 1976

Bedeutung

16
Beispiele:
sie ist sechzehn (Jahre alt)
mit seinen sechzehn ist er schon sehr groß, leistet er schon viel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sechs · sechster · Sechstel · Sechser · sechzehn · sechzig
sechs Num. Das gemeingerm. Zahlwort ahd. (8. Jh.), mhd. sehs, asächs. sehs, mnd. ses, sēs, mnl. ses, sesse, nl. zes, afries. sex, aengl. siex, syx, seox, sex, engl. six, anord. schwed. sex, got. saíhs (germ. *seks) ist vergleichbar mit aind. ṣáṭ ‘sechs’, griech. héx (ἕξ), lat. sex, air. , lit. šešì, aslaw. šestь (ti-Abstraktum, eigentlich ‘Sechsheit’), russ. šest’ (шесть). Schwierigkeiten bereitet der Ansatz der ie. Ausgangsformen hinsichtlich des Anlauts. Es ist mit unterschiedlichen Varianten zu rechnen. Neben ie. *su̯ek̑s, *sek̑s wird ie. *ksu̯-, *u̯-, für das Slaw. ie. *ksek̑s vorausgesetzt. sechster Num. Ord. ahd. sehsto (9. Jh.), mhd. sehste. Sechstel n. ‘sechster Teil’, spätmhd. sehsteil (s. ↗Teil). Sechser m. ‘Münze im Wert von sechs Pfennigen, Kollegium aus sechs Personen’ (15. Jh.). sechzehn Num. ahd. seh(s)zehan (um 1000), mhd. sehzehen, mit Verschmelzung von auslautendem -s und anlautendem z-. sechzig Num. ahd. sehszug (9. Jh.), mhd. sehzec, sehzic (s. ↗-zig).

Typische Verbindungen zu ›sechzehn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sechzehn‹.

Verwendungsbeispiele für ›sechzehn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vereinten Nationen sind derzeit weltweit an sechzehn Operationen beteiligt.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1995
Ein Stück kennt man nun, sechzehn andere möchte man kennen.
Die Zeit, 09.09.1988, Nr. 37
Sechzehn Jahre hat er sein Geld für eine falsche Tochter hinausgeworfen.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 410
Ich weiß nicht, wie alt ich damals war, viel älter als sechzehn Jahre gewiß nicht.
Kafka, Franz: Brief an den Vater. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 9324
Sie war sechzehn Jahre alt, sah aber noch jünger aus.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 161
Zitationshilfe
„sechzehn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sechzehn>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sechter
sechszylindrig
Sechszylindermotor
Sechszylinder
sechszeilig
Sechzehnender
sechzehnjährig
Sechzehnmeterlinie
Sechzehnmeterraum
Sechzehntel