Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sechzig

Grammatik Kardinalzahl
Aussprache 
Worttrennung sech-zig
Wortzerlegung sechs -zig1
Wortbildung  mit ›sechzig‹ als Erstglied: 60-jährig · 60er Jahre · 60er-Jahre · Sechziger · Sechzigerjahre · sechziger Jahre · sechzigjährig
 ·  mit ›sechzig‹ als Binnenglied: Endsechziger · Mittsechziger
eWDG

Bedeutung

60
Beispiele:
die Fahrkarte kostet sechzig Cent
ein Schock hat sechzig Stück
er ist sechzig (Jahre alt)
er ist Anfang, Ende (der) sechzig
umgangssprachlichauf dieser Straße darf man nur sechzig (= 60 Kilometer Geschwindigkeit pro Stunde) fahren
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sechs · sechster · Sechstel · Sechser · sechzehn · sechzig
sechs Num. Das gemeingerm. Zahlwort ahd. (8. Jh.), mhd. sehs, asächs. sehs, mnd. ses, sēs, mnl. ses, sesse, nl. zes, afries. sex, aengl. siex, syx, seox, sex, engl. six, anord. schwed. sex, got. saíhs (germ. *seks) ist vergleichbar mit aind. ṣáṭ ‘sechs’, griech. héx (ἕξ), lat. sex, air. , lit. šešì, aslaw. šestь (ti-Abstraktum, eigentlich ‘Sechsheit’), russ. šest’ (шесть). Schwierigkeiten bereitet der Ansatz der ie. Ausgangsformen hinsichtlich des Anlauts. Es ist mit unterschiedlichen Varianten zu rechnen. Neben ie. *su̯ek̑s, *sek̑s wird ie. *ksu̯-, *u̯-, für das Slaw. ie. *ksek̑s vorausgesetzt. sechster Num. Ord. ahd. sehsto (9. Jh.), mhd. sehste. Sechstel n. ‘sechster Teil’, spätmhd. sehsteil (s. Teil). Sechser m. ‘Münze im Wert von sechs Pfennigen, Kollegium aus sechs Personen’ (15. Jh.). sechzehn Num. ahd. seh(s)zehan (um 1000), mhd. sehzehen, mit Verschmelzung von auslautendem -s und anlautendem z-. sechzig Num. ahd. sehszug (9. Jh.), mhd. sehzec, sehzic (s. -zig).

Verwendungsbeispiele für ›sechzig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit fast sechzig Jahren stand sie zeitgleich mit ihm auf. [Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 216]
Nein, das Alter mit den besten Chancen ist sechzig, eindeutig. [Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 55]
Sie muß jetzt putzen gehen, für sechzig Mark im Monat. [Die Zeit, 05.04.1996, Nr. 15]
Während sechzig Tagen hatte ich mit keinem lebenden Wesen gesprochen. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1926]
Mit siebzig fühle ich mich rüstiger als mancher mit sechzig. [Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 34]
Zitationshilfe
„sechzig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sechzig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sechzehnjährig
sechzehn
sechszählig
sechszylindrig
sechszeilig
sechziger
sechziger Jahre
sechzigjährig
seconda volta
secondhand