sechzigjährig

Alternative Schreibung60-jährig
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsech-zig-jäh-rig ● 60-jäh-rig (computergeneriert)
Wortzerlegungsechzigjährig
Rechtschreibregeln§ 40 (3)
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch sechsjährig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich geht es für den sechzigjährigen Junggesellen mittlerweile nicht mehr nur um das Grab des Vaters.
Die Zeit, 03.06.1994, Nr. 23
Die Frau, mit der ich über den See schwimmen sollte, war eine etwa sechzigjährige Jüdin.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 159
Wir hätten es also mit einer gut sechzigjährigen Debütantin zu tun?
Der Spiegel, 18.04.1983
Ihr Blick war streng und ermahnend wie der einer sechzigjährigen Gouvernante.
Hesse, Hermann: Der Steppenwolf, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1955 [1927], S. 90
Das war ein roter Backsteinbau, dessen Fassade, sechzigjährig, drohend, geizig, mit Eisenhaken gespickt war.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 92
Zitationshilfe
„sechzigjährig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sechzigjährig>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sechzigerjahre
Sechzigerin
sechziger Jahre
Sechziger
sechzig
Second Line
Second-Source-Produkt
seconda volta
secondhand
Secondhand-Laden