seelenruhig

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungsee-len-ru-hig (computergeneriert)
GrundformSeelenruhe
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich (wider Erwarten) mit unerschütterlicher Ruhe
Beispiele:
während alle ungeduldig auf ihn warteten, unterhielt er sich seelenruhig mit seinem Freund
Jetzt würde sich's gehören, daß er vor Wut aufheult ... aber nein, seelenruhig sitzt er [RehfischHexen554]

Thesaurus

Synonymgruppe
friedlich · ↗gutmütig (z.B. Pferd) · ↗mild · ↗sanft · seelenruhig · ↗zahm
Assoziationen
Synonymgruppe
gefasst · ↗gleichmütig · ↗kaltblütig · ↗kühl · ↗nervenstark · nicht aus der Ruhe zu bringen · ruhig · seelenruhig · ↗stoisch · ↗unaufgeregt · ↗unerschütterlich · ↗ungerührt  ●  ohne mit der Wimper zu zucken  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
allmählich · ↗gemach · ↗gemächlich · ↗gemütlich · ↗geruhsam · in aller Ruhe · ↗langsam · ruhig · seelenruhig  ●  in Ruhe  ugs. · in aller Seelenruhe  ugs.
Assoziationen
  • Immer mit der Ruhe!  ugs. · Langsam!  ugs. · Ruhig Blut!  ugs. · Sachte!  ugs.
  • (nun mal) sachte!  ugs. · (nur) keine Hektik  ugs. · Komm (doch) erst mal an!  ugs., Redensart · So schnell schießen die Preußen nicht!  ugs., sprichwörtlich · eine alte Frau ist doch kein D-Zug!  ugs., sprichwörtlich, variabel · gaanz langsam! (beruhigend)  ugs. · gemach!  geh., veraltet · hetz mich nicht!  ugs. · hetzt doch nicht so!  ugs. · immer langsam mit den jungen Pferden!  ugs. · immer langsam!  ugs. · immer mit der Ruhe!  ugs. · kein Stress!  ugs. · keine Panik  ugs. · keine Panik auf der Titanic  ugs., Spruch · nicht so hastig  ugs. · nicht so stürmisch!  ugs. · no ned hudla!  ugs., schwäbisch · nun mal langsam!  ugs., Hauptform · nur die Ruhe!  ugs. · nur keine Aufregung  ugs. · ruhig Blut  ugs., veraltend · ruhig, Brauner  ugs., scherzhaft · schön langsam!  ugs.
  • (sich) allmählich bewegen · (sich) vorsichtig auf etwas zubewegen · einen Fuß vor den anderen setzen
  • bedachtsam · ↗bedächtig · ↗behutsam · mit Bedacht · ↗schonend · ↗umsichtig · ↗wohlüberlegt
  • behäbig · ↗lahm · ↗langsam · ↗schleppend · ↗schwerfällig · ↗träge  ●  ↗bummelig  ugs. · ↗lahmarschig  derb · ↗tranig  ugs.
  • (ganz) gelassen · ↗(ganz) gemütlich · im Schlendergang · in gemütlichem Tempo · in langsamem Tempo · in lässiger Gangart · ↗langsam · ohne (jede) Hektik · ohne die geringste Spur von Eile · ohne die mindeste Eile  ●  ganz entspannt  ugs. · gemessenen Schrittes  geh. · in chilligem Tempo  ugs. · ↗tiefenentspannt  ugs., ironisch
  • bummelig  ugs. · ↗herumtrödeln(d)  ugs. · ↗saumselig  geh., veraltend · ↗säumig  geh. · trödelig  ugs. · verbummelt  ugs.
  • (sich) Zeit nehmen · keine Eile haben (mit)  ●  (sich) Zeit lassen  Hauptform · (sich) nicht überschlagen  ugs. · eine ruhige Kugel schieben  ugs., Redensart · es ruhig angehen lassen  ugs., Hauptform
Synonymgruppe
(so leicht) nicht zu erschüttern · ↗dickfellig · seelenruhig · ↗unbeeindruckt · ↗ungerührt  ●  (jemanden) bringt so schnell nichts aus der Ruhe  floskelhaft · (so leicht) nicht aus der Ruhe zu bringen  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›seelenruhig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

abwarten blättern danach davongehen derweil ebenso erwidern essen grasen hocken marschieren packen rauchen schieben schlafen schlendern schlummern sitzen spazieren telefonieren warten weiterspielen zuschauen zusehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›seelenruhig‹.

Verwendungsbeispiele für ›seelenruhig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann stiegen sie seelenruhig in den Bus; niemand griff ein.
Die Zeit, 27.04.2006, Nr. 18
Seelenruhig trägt die brave Dame die Kinder durch den Übungsparcours.
Bild, 21.09.2000
Dafür dürfen Sie seelenruhig - beherrschen Sie die Landessprache - mit lautem Wort die Schönheit der vorübergehenden Damen bekunden.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 475
Wir plauderten seelenruhig; von Zeit zu Zeit nur erinnerte man sich daran, wie es inzwischen wohl in Nachbarstädten aussehen möge.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 64
Den Kopf mit seinem grauen Zylinderhut bedeckt, schritt er seelenruhig durch die Menge.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 74
Zitationshilfe
„seelenruhig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seelenruhig>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seelenruhe
Seelenreinheit
seelenreich
Seelenregung
Seelenqual
Seelenschmalz
Seelenschmerz
Seelenschwingung
Seelenstärke
Seelentaubheit