Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

seeräuberisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung see-räu-be-risch
Wortzerlegung Seeräuber -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

den Tatbestand der Seeräuberei erfüllend; wie ein Seeräuber vorgehend

Typische Verbindungen zu ›seeräuberisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›seeräuberisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›seeräuberisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seeräuberisch handelten beide, aber die Hanse war am Ende die stärkere Partei, und Legitimationen lassen sich hernach immer leicht finden. [Die Zeit, 18.08.1972, Nr. 33]
Laut EU‑Beschluss ist Ziel der Mission "die Abschreckung, Verhütung und Bekämpfung von seeräuberischen Handlungen und bewaffneten Raubüberfällen" vor der Küste Somalias. [Die Zeit, 24.03.2008 (online)]
Weil ihr seeräuberischer Landsmann Francis Drake es im 16. Jahrhundert zerstört hat. [Bild, 10.03.2003]
Zitationshilfe
„seeräuberisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seer%C3%A4uberisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seerechtlich
seemäßig
seemännisch
seemannssprachlich
seelsorglich
seeseitig
seetüchtig
seeuntüchtig
seewärtig
seewärts