Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

seetüchtig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung see-tüch-tig
Wortzerlegung See2 -tüchtig
Wortbildung  mit ›seetüchtig‹ als Erstglied: Seetüchtigkeit
eWDG

Bedeutung

zur Fahrt über die See geeignet, tauglich
Beispiele:
ein seetüchtiges Schiff, Fischereifahrzeug
eine seetüchtige Mannschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
seefest · seetauglich · seetüchtig

Typische Verbindungen zu ›seetüchtig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›seetüchtig‹.

Verwendungsbeispiele für ›seetüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort, im unteren Teil der Burg, sollen die Kids dann ein seetüchtiges Boot zusammenbauen. [C't, 1999, Nr. 10]
Oft endet die Überfahrt auf den kaum seetüchtigen Booten für einige tödlich. [Die Zeit, 04.10.2013, Nr. 41]
Oft endet die Überfahrt auf den kaum seetüchtigen Booten für einige von ihnen tödlich. [Die Zeit, 03.10.2013 (online)]
Die meisten wählen den Weg über das Meer, häufig in kaum seetüchtigen Booten. [Die Welt, 27.08.2004]
Während ich sonst seetüchtig bin, fühlte ich mich diesmal gar nicht behaglich. [Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2118]
Zitationshilfe
„seetüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seet%C3%BCchtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seeseitig
seeräuberisch
seerechtlich
seemäßig
seemännisch
seeuntüchtig
seewärtig
seewärts
segelartig
segelfertig