seetüchtig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsee-tüch-tig
WortzerlegungSee2-tüchtig
Wortbildung mit ›seetüchtig‹ als Erstglied: ↗Seetüchtigkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

zur Fahrt über die See geeignet, tauglich
Beispiele:
ein seetüchtiges Schiff, Fischereifahrzeug
eine seetüchtige Mannschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
seefest · seetauglich · seetüchtig

Typische Verbindungen zu ›seetüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Boot Jacht Schiff kaum komfortabel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›seetüchtig‹.

Verwendungsbeispiele für ›seetüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten wählen den Weg über das Meer, häufig in kaum seetüchtigen Booten.
Die Welt, 27.08.2004
Dort, im unteren Teil der Burg, sollen die Kids dann ein seetüchtiges Boot zusammenbauen.
C't, 1999, Nr. 10
Während ich sonst seetüchtig bin, fühlte ich mich diesmal gar nicht behaglich.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2118
Und wie hätten sie jenes Wrack, das lange Zeit als Sehenswürdigkeit von Gruppen besucht werden durfte, wieder seetüchtig machen wollen?
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 622
Ob er wirklich seetüchtig ist, erweist sich allerdings erst auf hoher See, etwa bei starkem Wellengang in einem Sturm.
Der Wachtturm, 1999, Nr. 4, Bd. 120
Zitationshilfe
„seetüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seet%C3%BCchtig>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seetrift
Seetransport
Seetörn
Seetiefe
Seeteufel
Seetüchtigkeit
Seeufer
Seeumschlag
Seeumschlagplatz
Seeunfall