Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sehbehindert

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung seh-be-hin-dert
Wortzerlegung sehen behindert
Wortbildung  mit ›sehbehindert‹ als Grundform: Sehbehinderte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an einer Behinderung, Schwäche des Sehvermögens leidend

Typische Verbindungen zu ›sehbehindert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sehbehindert‹.

Verwendungsbeispiele für ›sehbehindert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen ist sie schwer sehbehindert, nimmt ihre Umgebung nur noch schemenhaft wahr. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.1999]
In der Einrichtung arbeite ich den ganzen Tag mit sehbehinderten Kindern zusammen. [Süddeutsche Zeitung, 15.03.1997]
Einige Patienten waren zum Teil sehr stark sehbehindert, zwei Patienten vollkommen blind. [Die Welt, 16.10.2000]
Die sehbehinderte Frau hatte das Auto offenbar übersehen und war auf die Straße gelaufen. [Die Welt, 14.09.2004]
Sie ist stark sehbehindert, sieht den Brand viel zu spät. [Bild, 27.12.2002]
Zitationshilfe
„sehbehindert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sehbehindert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
segue
segregieren
segnen
segmentär
segmentspezifisch
sehen
sehenden Auges
sehenswert
sehenswürdig
seherisch