sehnsuchtsvoll

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsehn-suchts-voll (computergeneriert)
WortzerlegungSehnsucht-voll
eWDG, 1976

Bedeutung

sehnsüchtig, voller Sehnsucht
Beispiele:
er schrieb einen sehnsuchtsvollen Brief
sie blickte sehnsuchtsvoll in die Ferne

Thesaurus

Synonymgruppe
sehnlich · sehnsuchtsvoll · ↗sehnsüchtig · verlangend
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ballade Blick Erinnerung Gedicht Gesang Hungerleider Klang Lied Melodie Reminiszenz Ruf Ton Traum blicken klagend schauen seufzen singen traurig warten zart zurückdenken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sehnsuchtsvoll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einen Stock gestützt, mit dem Ranzen auf dem Rücken, blickt er sehnsuchtsvoll zur Burg hinauf.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2004
Und dann wieder, als junges Mädchen, ist sie so anrührend unschuldig, so traurig und sehnsuchtsvoll, dass es einem schier das Herz brechen kann.
Die Zeit, 04.08.1999, Nr. 31
In ihrem Kampf und Leiden schauten sie oft sehnsuchtsvoll hinaus auf die ewig gleiche stille See.
Heyking, Elisabeth von: Briefe, die ihn nicht erreichten. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5971
Aber wie sehnsuchtsvoll ich auch nach ihm ausschaute, er ließ sich nicht mehr blicken.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 876
Das Gotteskleid, das sie auf diese Weise woben, trug die Muster sehnsuchtsvollen Friedens und demütiger Güte.
Andres, Stefan Paul: Wir sind Utopia, München: Piper 1951 [1943], S. 32
Zitationshilfe
„sehnsuchtsvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sehnsuchtsvoll>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sehnsuchtsseufzer
Sehnsuchtsschrei
sehnsüchtig
Sehnsucht
Sehnlichkeit
Sehöffnung
Sehorgan
Sehprobe
Sehprüfung
Sehpurpur