seigneural

Worttrennung sei-gneu-ral · seig-neu-ral
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet vornehm, weltmännisch

Verwendungsbeispiele für ›seigneural‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist die Haltung eines Grandseigneurs in einer keineswegs seigneuralen Zeit.
Die Zeit, 23.09.1954, Nr. 38
Die "seigneurale Klugheit", die er an Georg Hermann bewundert, zeichnet ihn durchaus auch selbst aus.
Der Tagesspiegel, 22.08.1998
Wer hat noch Sinn für die seigneurale Selbstlosigkeit, mit der sich der Reichsgraf aus mainzischen Diensten der Sache Habsburgs zur Verfügung stellte?
Die Zeit, 20.01.1969, Nr. 03
Daß die Berliner Republik ein literarischer Salon voller grand- seigneuraler Achtundsechziger wird, hat hier und da schon hibbelige Vorfreude ausgelöst.
Die Welt, 05.03.1999
Zitationshilfe
„seigneural“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seigneural>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seigneur
Seignettesalz
Seigerung
Seigerriss
seigern
Seigneurie
Seihe
seihen
Seiher
Seihpapier