Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

seiltanzen

Grammatik Verb (meist im Infinitiv oder im Partizip I)
Worttrennung seil-tan-zen
Wortzerlegung Seil tanzen
eWDG

Bedeutung

auf einem hoch in der Luft gespannten Seil balancieren und dabei akrobatische Kunststücke vollführen

Verwendungsbeispiele für ›seiltanzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie können nicht nur springen und seiltanzen, sie können singen und steppen und sprechen. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998]
Wer nicht seiltanzen kann, bleibt besser vom absurden Theater weg. [Die Zeit, 23.03.1962, Nr. 12]
Heißt das etwa, wer nicht seiltanzend oder jonglierend auf einem Einrad rückwärts fahren kann, ist für den Job ungeeignet? [Die Zeit, 20.06.2011, Nr. 25]
Sonntag werden dann 630 kleine Darsteller in zwei Vorstellungen um 11 Uhr und 16 Uhr turnen, jonglieren, seiltanzen, zaubern und Dressur reiten. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.2003]
Zitationshilfe
„seiltanzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seiltanzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seilspringen
seilhüpfen
seilen
seilartig
seihen
seiltänzerisch
seimig
sein
sein Fett abbekommen
sein Fett wegbekommen