seinerzeit

Grammatik Adverb
Worttrennung sei-ner-zeit
Wortzerlegung sein1Zeit
Wortbildung  mit ›seinerzeit‹ als Erstglied: ↗seinerzeitig
eWDG

Bedeutungen

1.
zu jener aus der Situation des Kontextes hervorgehenden Zeit, damals
Beispiele:
das Husarenstück Voigts hat sich seinerzeit (= im Jahre 1906) in Köpenick zugetragen
er wurde seinerzeit für dienstuntauglich erklärt
sie hatte seinerzeit (= in ihrer Jugend) viele Verehrer
das viel umstrittene Buch ... das mir seinerzeit, es ist schon fünfzehn Jahre her, so viele Feinde gemacht hat [ JensMann8]
2.
österreichisch, veraltet zur geeigneten Zeit, später
Beispiel:
»Sie werden seinerzeit die Vorladung [vom Bezirksgericht] bekommen« [ SchnitzlerErzählungen206]

Thesaurus

Synonymgruppe
anno dazumal · ↗dereinst · ↗ehedem · ↗ehemals · ↗einst · ↗einstmals · in (jenen) längst vergangenen Tagen · in (jener) längst vergangener Zeit · in der Vergangenheit · in der guten alten Zeit · in ferner Vergangenheit · in vergangener Zeit · seinerzeit · vor langer Zeit · ↗vordem · ↗vormals · ↗weiland  ●  ↗dazumal  veraltend · es hat Zeiten gegeben (da / in denen)  formelhaft · ↗früher  Hauptform · ↗dermaleinst  geh., literarisch · ↗einmal  ugs. · lang, lang ist's her  ugs. · vor Zeiten  geh.
Assoziationen
  • Geschichte · ↗Historie · ↗Vergangenheit  ●  Verflossenheit  geh. · graue Vorzeit  ugs., scherzhaft-ironisch
  • abgelaufen · beendet · es war einmal (und ist nicht mehr) · ↗gewesen · ↗herum · ↗passé · vergangen · ↗vorbei · vorbei (sein) mit · ↗vorüber  ●  ↗passee  alte Schreibung bis 2017 · tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · ↗Geschichte (sein)  ugs. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · ↗dahin  geh. · das war (ein)mal  ugs. · gelaufen  ugs. · ↗rum  ugs. · ↗verflossen  ugs.
  • (das ist) ewig lange her · (das ist) sehr lange her · vor ewig langer Zeit · vor langer, langer Zeit  ●  lang, lang ist's her  Spruch · vor sehr (sehr) langer Zeit  Hauptform · (das ist) schon nicht mehr wahr (so lange ist das her)  ugs., Spruch · schon (echt) 'ne Weile her  ugs. · vor Ewigkeiten  ugs. · vor Unzeiten  ugs. · vor einer halben Ewigkeit  ugs.
  • damals · in jenen (fernen) Tagen · in jenen längst vergangenen Tagen · in jener längst vergangenen Zeit · seinerzeit · zu dieser Zeit · zu jener Zeit · zum damaligen Zeitpunkt  ●  ↗da  ugs.
  • Alt-... · Ex-... · abgelöst · ↗alt · ↗ehemalig · ↗einstig · ↗einstmalig · frühere(r) · ↗gewesen · ↗seinerzeitig · ↗vormalig  ●  ↗damalig  Hauptform
  • anachronistisch · ↗antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
  • irgendwann in der Vergangenheit  ●  (anno) achtzehnhundert schlag mich tot  ugs. · ↗(anno) dunnemals  ugs. · achtzehnhundert schieß mich tot  ugs. · anno (achtzehnhundert) Piependeckel  ugs. · ↗anno Tobak  ugs. · anno tuck  ugs.
  • vor Jahr und Tag · vor geraumer Zeit · vor längerer Zeit
  • die vergangenen Jahre · die vergangenen Tage · die vergangenen Zeiten · längst vergangene Tage · längst vergangene Zeiten  ●  ↗Vergangenheit  Hauptform · (das) Einst  geh. · (das) Gestern  geh. · (das) Vergangene  geh. · (die) alten Zeiten  ugs. · das Gewesene  geh.
Synonymgruppe
damals · in jenen (fernen) Tagen · in jenen längst vergangenen Tagen · in jener längst vergangenen Zeit · seinerzeit · zu dieser Zeit · zu jener Zeit · zum damaligen Zeitpunkt  ●  ↗da  ugs.
Assoziationen
  • anno dazumal · ↗dereinst · ↗ehedem · ↗ehemals · ↗einst · ↗einstmals · in (jenen) längst vergangenen Tagen · in (jener) längst vergangener Zeit · in der Vergangenheit · in der guten alten Zeit · in ferner Vergangenheit · in vergangener Zeit · seinerzeit · vor langer Zeit · ↗vordem · ↗vormals · ↗weiland  ●  ↗dazumal  veraltend · es hat Zeiten gegeben (da / in denen)  formelhaft · ↗früher  Hauptform · ↗dermaleinst  geh., literarisch · ↗einmal  ugs. · lang, lang ist's her  ugs. · vor Zeiten  geh.
  • irgendwann in der Vergangenheit  ●  (anno) achtzehnhundert schlag mich tot  ugs. · ↗(anno) dunnemals  ugs. · achtzehnhundert schieß mich tot  ugs. · anno (achtzehnhundert) Piependeckel  ugs. · ↗anno Tobak  ugs. · anno tuck  ugs.
  • Alt-... · Ex-... · abgelöst · ↗alt · ↗ehemalig · ↗einstig · ↗einstmalig · frühere(r) · ↗gewesen · ↗seinerzeitig · ↗vormalig  ●  ↗damalig  Hauptform
  • bevor ich hier angefangen hatte · bevor ich hier eingestiegen war · nicht seitdem ich hier (dabei) bin  ●  vor meiner Zeit (hier)  ugs.

Typische Verbindungen zu ›seinerzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›seinerzeit‹.

Zitationshilfe
„seinerzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seinerzeit>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seinerseits
seiner
seine Ruhe haben
seine Richtigkeit haben
seine Ohren überall haben
seinerzeitig
seinesgleichen
seinethalben
seinetwegen
seinetwillen