seitenständig

Worttrennungsei-ten-stän-dig (computergeneriert)
WortzerlegungSeite-ständig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Botanik seitwärts stehend, wachsend; zur Seite hin ausgebildet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wirbel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›seitenständig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese, anfangs vorderständig, werden dann zunächst mit Seitenwirbeln gemischt und schließlich an einem Wirbelkasten seitenständig angebracht.
Reinhard, Kurt: Cister. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 6655
Der Hals läuft in den Wirbelkasten mit vier seitenständigen Wirbeln und in die Schnecke aus und trägt das bündelose Griffbrett.
o. A.: V. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 15733
Zitationshilfe
„seitenständig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/seitenständig>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitensprungagentur
Seitensprung
Seitenspiegel
Seitenschwimmen
Seitenschwert
Seitenstechen
Seitensteuer
Seitenstrang
Seitenstraße
Seitenstreifen