Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

selbstquälerisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung selbst-quä-le-risch
Wortzerlegung selbst1 quälerisch
eWDG

Bedeutung

sich durch Vorwürfe, übertriebene Selbstkritik selbst quälend
Beispiel:
selbstquälerische Gedanken, Vorstellungen, Zweifel

Thesaurus

Synonymgruppe
masochistisch · selbstquälerisch

Typische Verbindungen zu ›selbstquälerisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›selbstquälerisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›selbstquälerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war für sie ein Genuß, vielleicht ein selbstquälerischer Genuß, jedenfalls ein Genuß. [Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 463]
Einige zählen selbstquälerisch nach, wie alt das Kind wäre, das sie abgetrieben haben, andere kommen schnell darüber hinweg. [Die Zeit, 04.11.2013, Nr. 44]
Das Älterwerden muss nicht selbstquälerisch sein: das zeigt sein intimes Solo. [Der Tagesspiegel, 15.02.2002]
Zweifel sind aufgetaucht, und es gilt auch als schick, sie, möglichst selbstquälerisch, zu äußern. [Die Zeit, 31.03.1978, Nr. 14]
Trotzdem möchte ich, was den Irak betrifft, die Haltung selbstquälerischer liberaler Ambivalenz verteidigen. [Süddeutsche Zeitung, 08.02.2003]
Zitationshilfe
„selbstquälerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/selbstqu%C3%A4lerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
selbstorganisierend
selbstmörderisch
selbstmordgefährdet
selbstlos
selbstliegend
selbstredend
selbstreferentiell
selbstreferenziell
selbstreflexiv
selbstregulierend