semantisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung se-man-tisch
Grundform Semantik
Wortbildung  mit ›semantisch‹ als Erstglied: ↗semantisieren  ·  mit ›semantisch‹ als Letztglied: ↗polysemantisch  ·  formal verwandt mit: ↗Semantik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Semantik · semantisch · Semasiologie · semasiologisch · Sem
Semantik f. ‘Lehre von den Wortbedeutungen’, dann auch ‘Bedeutung eines Wortes’, Entlehnung (Ende 19. Jh.) des von M. Bréal (1883) geprägten sprachwissenschaftlichen Terminus frz. sémantique, nach griech. sēmantikós (σημαντικός) ‘zu einem Zeichen gehörig, bezeichnend, deutlich’; zu griech. sēmá͞inein (σημαίνειν) ‘durch ein Zeichen kenntlich machen, bezeichnen’, sḗma (σῆμα) ‘Zeichen, Schriftzeichen’. Dazu semantisch Adj. ‘die Bedeutung betreffend’ (20. Jh.). Zuvor ist bereits durch K. Reisig (1839) der Ausdruck Semasiologie f. für die ‘Lehre von den Wortbedeutungen’ eingeführt worden, der heute vorzugsweise gebraucht wird, wenn von deren Beziehungen untereinander und ihren historischen Veränderungen die Rede ist; vgl. griech. sēmasía (σημασία) ‘das Bezeichnen, Bezeichnung’ und s. ↗-logie. Dazu semasiologisch Adj. (20. Jh.). Unter Rückgriff auf die vorgenannten Bezeichnungen übernimmt die Sprachwissenschaft (20. Jh.) den Begriff Sem n. für den kleinsten Bestandteil der Bedeutung eines Wortes, nach griech. sḗma ‘Zeichen’ (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
bedeutungsmäßig · semantisch

Typische Verbindungen zu ›semantisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›semantisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›semantisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sei nicht mehr bereit, sich dem semantischen Terror zu beugen.
Der Tagesspiegel, 14.01.2001
Durch die syntaktische Analyse geht es durch, aber semantisch ist es leider mehrdeutig.
C't, 2000, Nr. 22
Zu denselben Modi führt auch eine semantisch ansetzende Analyse von Aussageformen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 59
Damit fassen wir den semantischen Aspekt der Information in einem weiten Sinne.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 68
Für eine solche Theorie semantischer Veränderungen fehlen aber noch die meisten Voraussetzungen.
Kursbuch, 1966, Bd. 5
Zitationshilfe
„semantisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/semantisch>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Semantiker
Semantik
Semantem
Sem
Seltsamkeit
semantisieren
Semantisierung
Semaphor
Semasiologie
semasiologisch