Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

senken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung sen-ken
Wortbildung  mit ›senken‹ als Erstglied: Senkblei · Senkbühne · Senker · Senkfuß · Senkgrube · Senkkasten · Senkkopf · Senklot · Senknetz · Senkreis · Senkruder · Senkrücken · Senkwaage · Senkwehe · senkrecht
 ·  mit ›senken‹ als Letztglied: Gesenke · absenken · einsenken · herabsenken · herniedersenken · hinabsenken · versenken
 ·  mit ›senken‹ als Binnenglied: Cholesterinsenker · Kosten senkend · blutdrucksenkend · fiebersenkend · kostensenkend
 ·  mit ›senken‹ als Grundform: Gesenk  ·  formal verwandt mit: preisgesenkt
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn., sich nach unten, abwärts bewegen, etw., jmdn. an eine tiefer gelegene Stelle bringen
a)
etw., jmdn. senken
Beispiele:
die Fahne, den Degen zum Zeichen der Trauer senken
die Startflagge senken
die Arme heben und senken
die Angel, den Angelhaken ins Wasser senken
einen Sarg, den Toten ins Grab senken
etw. senkt sichetw. sinkt herab
Beispiele:
der Erdboden, ein Haus, Bauwerk senkt sich
die Zweige der Tanne senkten sich tief unter der Last des Schnees
die Gleise der Bahnstrecke hatten sich durch die Überschwemmung gesenkt
die Bahnschranke, der Vorhang senkt sich
das Flugzeug senkt sich auf die Piste
das Gelände senkt sich (= fällt langsam ab)
der Weg, die Straße senkt sich (= führt, geht abwärts)
der Brustkorb hebt und senkt sich (= dehnt sich aus und zieht sich zusammen)
gehoben, bildlich
Beispiele:
die Dämmerung senkt sich auf das Land
die Stille des Abends senkte sich in das Tal
übertragen die Stimme senkenleiser und tiefer sprechen
Beispiele:
dann sagte er mit gesenkter Stimme …
am Satzende die Stimme senken
b)
den Blick, die Augen, den Kopf senkenden Blick, die Augen, den Kopf nach unten wenden, richten
Beispiele:
sie senkte ihre Augen und schwieg
gehobenmit gesenktem Haupt stand er da
der gereizte Stier senkte die Hörner
2.
etw. verringern, vermindern
a)
Beispiele:
die (Produktions)kosten senken
die Unfallziffer muss gesenkt werden
das Fieber, den Blutdruck durch Medikamente senken
b)
den Preis senkenden Preis herabsetzen
Beispiele:
die Preise für mehrere Industriewaren wurden erneut gesenkt
Schuhe, Möbel im Preis senken
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

senken · Senke · Senker · Absenker · Senkung · senkrecht · versenken
senken Vb. ‘abwärts, nach unten bewegen’, ahd. (9. Jh.), mhd. mnd. senken ‘sinken machen, niederlassen, zuwenden, zu Fall bringen, zunichte machen’, asächs. senkian, mnl. senken, aengl. sencan, anord. søkkva, schwed. sänka, got. saggqjan sind Kausativa (germ. *sankwijan im Sinne von ‘sinken lassen’) zu dem unter sinken (s. d.) behandelten starken Verb. – Senke f. ‘Vertiefung, Tal’, mhd. senke. Senker m. ‘zum Wachstum in die Erde gesenktes Reis, Pflanzenableger’ (18. Jh.), ebenso Absenker m. (18. Jh.). Senkung f. ‘das Senken, Gefälle, Verringerung, Herabsetzung (des Preises), unbetonte Verssilbe’ (17. Jh.). senkrecht Adj. ‘im rechten Winkel auf einer Ebene, einer Geraden stehend, vertikal’ (18. Jh.); älter senkelrecht (17. Jh.), zu Senkel ‘Bleilot’. versenken Vb. ‘untergehen lassen, verschwinden lassen’, ahd. firsenken (8. Jh.), mhd. versenken; übertragen (reflexiv) ‘sich in etw. vertiefen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(den) Preis nachlassen· herabsetzen (Preis/e)· mit dem Preis (he)runtergehen· reduzieren (Preis)· senken (Preis)· weniger verlangen  ●  (jemandem etwas) billiger lassen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›senken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›senken‹.

Verwendungsbeispiele für ›senken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Therapie wird der Arzt immer bestrebt sein, den eventuell erhöhten unteren Wert auf Zahlen unter 100 mm zu senken. [Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 46]
Wir versuchten, ihn möglichst zart in sein Grab zu senken. [Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 182]
Da mußte ich ihm sagen: Wir hatten es schon beschlossen, aber nun werden wir sie nicht senken. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Denn eigentlich hätte sie nach 1989 ihre Zinsen kräftig senken müssen. [Die Zeit, 27.09.1996, Nr. 40]
Wenn man mit ihnen im Bus fährt, senkt man den Kopf wie sie. [Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 89]
Zitationshilfe
„senken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/senken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
senior
senile Bettflucht
senil
sengerig
sengen
senkrecht
sensationell
sensationsgeil
sensationsgierig
sensationshungrig