separieren

GrammatikVerb · separierte, hat separiert
Aussprache
Worttrennungse-pa-rie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
fachsprachlich ein flüssiges Stoffgemisch aus Bestandteilen verschiedener Dichte durch die Wirkung der Zentrifugalkraft trennen
2.
veraltet jmdn., sich, etw. von jmdm., etw. trennen, absondern
Beispiele:
Es ist nicht klug, daß ich mich separiere [WedekindFrühlings ErwachenIII 4]
[läßt er den Angriff auf seine Familienehre auf sich sitzen] muß man sich einfach von ihm irgendwie separieren [Roda RodainÖsterr. Erzähler1,61]
oft im Part. Prät.
österreichisch
Beispiele:
ein separiertes Zimmer
er hat eine separierte Wohnung mit eigenem Eingang
Vom Café ist rückwärts durch einen Stoffvorhang ein großer Teil separiert [Kisch2,1,489]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

separieren · separat · Separation · Separatist · Separatismus · Séparée
separieren Vb. ‘absondern, aufteilen, ausschließen’, entlehnt (15. Jh.) aus lat. sēparāre ‘absondern, trennen’. separat Adj. ‘getrennt, gesondert, abgeteilt’, Entlehnung (17. Jh.) aus lat. sēparātus, Part. Perf. zu lat. sēparāre. Bereits Ende des 16. Jhs. begegnet vereinzelt lat. sēparātim Adv. ‘besonders, gesondert’ in dt. Texten. Seit dem 18. Jh. erscheint separat häufig als Bestimmungswort in Komposita, vgl. Separatartikel, -frieden (18. Jh.), Separatpolitik, -erklärung, -stellung (19. Jh.), Separatvorstellung, -staat (20. Jh.). Separation f. ‘Aufteilung, Trennung’, entlehnt (15. Jh.) aus lat. sēparātio (Genitiv sēparātiōnis) ‘Absonderung, Trennung’. Separatist m. ‘religiöser Schwärmer, Sektierer’, Separatismus m. ‘Abtrennungsbestreben in Glaubensfragen’ (beide um 1700), nach voraufgehendem engl. separatist und separatisme (17. Jh., zu engl. to separate). Séparée n. ‘abgetrennter Raum, Nebenraum in Restaurants für ungestörte Zusammenkünfte’, verkürzt (19. Jh.) aus der im Dt. gebildeten Fügung frz. chambre séparée ‘besonderer, abgetrennter Raum’, Part. Perf. von frz. séparer ‘abteilen, abtrennen’ (lat. sēparāre, s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
isolieren · separieren · ↗trennen · ↗vereinzeln · ↗zerstreuen · ↗zerteilen
Assoziationen
Synonymgruppe
ablösen · ↗abmachen · ↗abtrennen · ↗entfernen · ↗loslösen · ↗trennen  ●  ↗abhängen  ugs. · ↗abkuppeln  ugs. · ↗loseisen  ugs. · separieren  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
abscheiden · ↗absondern · ↗abspalten · ↗ausgliedern · ↗aussieben · ↗aussondern · ↗aussortieren · ↗eliminieren · ↗entfernen · ↗entnehmen · ↗extrahieren · ↗herausnehmen · ↗isolieren · ↗selektieren · separieren · ↗streichen · ↗trennen  ●  ↗auslesen  fachspr.
Assoziationen
  • herausfischen · ↗herauslesen · ↗herauspicken  ●  ↗(einzeln) heraussuchen  Hauptform · rausfischen  ugs. · rauspicken  ugs. · raussuchen  ugs.
  • auf die Seite legen · auf die Seite tun · ↗beiseitelegen · ↗weglegen · zur Seite legen
  • (sich) das Beste herauspicken · (sich) die besten Stücke herauspicken  ●  (die) Spreu vom Weizen trennen  fig. · guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen (tun)  Spruch · sich die Rosinen aus dem Kuchen picken  fig. · sich die Rosinen herauspicken  fig. · sich die Rosinen vom Kuchen herauspicken  fig.
  • ausmustern · ↗ausrangieren · ↗aussortieren · ↗entsorgen · ↗fortwerfen · in den Müll geben · ↗verschrotten · zum Alteisen werfen  ●  ↗wegwerfen  Hauptform · fortschmeißen  ugs. · in die Tonne kloppen  derb · in die Tonne treten  ugs. · ↗loswerden  ugs. · ↗wegschmeißen  ugs. · ↗wegtun  ugs.
Antonyme
  • separieren
Synonymgruppe
absondern · ↗abspalten · ↗isolieren · separieren · ↗trennen  ●  ↗segregieren  geh. · ↗sondern  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geschlecht Mauer voneinander

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›separieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit diesem Schluss sollte der Leser seine Lektüre beginnen, um die beiden Teile des Buches nicht als zu separiert voneinander zu empfinden.
Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40
Die Architektur Stadt ist separiert in Wohnen, Arbeiten und Einkaufen.
Der Tagesspiegel, 05.07.2000
In der weiteren Entwicklung separieren sich die Projektionsfelder nach ihrer Zuordnung zu Eingängen aus dem linken und rechten Auge.
Menzel, Randolf: Neuronale Plastizität, Lernen und Gedächtnis. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 615
Zahlreiche Kinder werden versteckt, in Kuhställen, oder in irgendeinem Zimmer separiert.
Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 130
Mühsam arbeiten wir weiter, separieren die einzelnen Nervenstränge, ohne sie zu verletzen.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 154
Zitationshilfe
„separieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/separieren>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Séparée
Separatum
Separatstaat
Separatregierung
Separator
Separierung
Sephardim
sephardisch
Sepia
sepiabraun