Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

serifenlos

Grammatik Adjektiv
Worttrennung se-ri-fen-los
Wortzerlegung Serife -los
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Druckwesen keine Serifen aufweisend

Verwendungsbeispiele für ›serifenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine gute und bislang noch nicht so häufig verwendete serifenlose Schrift ist die Meta. [C't, 1996, Nr. 4]
Wir gehen von der serifenlosen Überschrift weg und verwenden stattdessen exotische Schriften. [Die Zeit, 29.09.2008, Nr. 39]
Die Officina beweist, dass auch ein serifenloser Font gut lesbar sein kann. [C't, 2000, Nr. 19]
Das Programm zeigt und druckt Probetexte und ordnet Schriften nach Kategorien wie serifenlos oder dekorativ. [C't, 1998, Nr. 5]
Im Gegensatz dazu sind die Grotesk‑ oder serifenlosen Schriften eher für Akzidenzdrucksachen und Plakate geeignet. [Süddeutsche Zeitung, 15.03.1994]
Zitationshilfe
„serifenlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/serifenlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
serienweise
serienreif
serienmäßig
seriell
seren
serio
seriös
serologisch
seropurulent
serpens