Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sibyllinisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung si-byl-li-nisch
GrundformSibylle
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

geheimnisvoll, rätselhaft

Thesaurus

Synonymgruppe
geheimnisumwittert · geheimnisumwoben · geheimnisvoll · mysteriös · nebulös · rätselhaft · sagenumwoben · schleierhaft · unergründlich · wundersam  ●  arkan  geh. · delphisch  geh. · okkult  geh. · orphisch  geh. · sibyllenhaft  geh. · sibyllinisch  geh.

Typische Verbindungen zu ›sibyllinisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sibyllinisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›sibyllinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allenfalls ist in manchen Medien sibyllinisch von einer "langsamen Mobilisierung" die Rede. [Die Welt, 24.04.1999]
Es habe deshalb keine Mehrheit für eine Abstimmung darüber gegeben, hieß es sibyllinisch. [Die Welt, 04.10.2001]
Interviews gibt er keine, und wenn doch, äußert Herr D. sich sibyllinisch. [Die Zeit, 15.05.2000, Nr. 20]
Er kenne den Zeitpunkt, meinte er sibyllinisch, seine Frau ahne ihn, und so solle es erst einmal bleiben. [Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39]
Der Philosophie‑Professor äußerte sich zuletzt nur noch sibyllinisch über seine Position. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.2004]
Zitationshilfe
„sibyllinisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sibyllinisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sibyllenhaft
sibirisch
siamesisch
siallitisch
sialisch
sic
sic transit gloria mundi
sich
sich an den Knöpfen abzählen
sich an der Nase herumführen lassen