sibyllinisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung si-byl-li-nisch
Grundform Sibylle
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

geheimnisvoll, rätselhaft

Thesaurus

Synonymgruppe
geheimnisumwittert · ↗geheimnisumwoben · ↗geheimnisvoll · ↗mysteriös · ↗nebulös · ↗rätselhaft · ↗sagenumwoben · ↗schleierhaft · ↗unergründlich · ↗wundersam  ●  ↗arkan  geh. · ↗delphisch  geh. · ↗okkult  geh. · ↗orphisch  geh. · ↗sibyllenhaft  geh. · sibyllinisch  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›sibyllinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sibyllinisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›sibyllinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allenfalls ist in manchen Medien sibyllinisch von einer "langsamen Mobilisierung" die Rede.
Die Welt, 24.04.1999
Es habe deshalb keine Mehrheit für eine Abstimmung darüber gegeben, hieß es sibyllinisch.
Die Welt, 04.10.2001
Interviews gibt er keine, und wenn doch, äußert Herr D. sich sibyllinisch.
Die Zeit, 15.05.2000, Nr. 20
Er kenne den Zeitpunkt, meinte er sibyllinisch, seine Frau ahne ihn, und so solle es erst einmal bleiben.
Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39
Der Philosophie-Professor äußerte sich zuletzt nur noch sibyllinisch über seine Position.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.2004
Zitationshilfe
„sibyllinisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sibyllinisch>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sibyllenhaft
Sibylle
sibirisch
Sibilant
Siamosen
sic
sich
sich auf dem falschen Dampfer befinden
sich auf den Schlips getreten fühlen
sich auf der Höhe der Zeit befinden