silberglänzend

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sil-ber-glän-zend
Rechtschreibregeln § 36 (1.1)
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
die silberglänzende Buchen
ein silberglänzender Fuchspelz

Typische Verbindungen zu ›silberglänzend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›silberglänzend‹.

Verwendungsbeispiele für ›silberglänzend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonnenlicht streicht über das Pflaster, fällt auf das silberglänzende Haar der Frau und überschattet die bittenden Augen.
Die Zeit, 05.06.1992, Nr. 24
Äußerlich erkennbar ist der Jeep an einem silberglänzenden Gitter am Kühlergrill.
Bild, 06.02.1998
Gestern Abend sahen wir ebenda den Fluß silberglänzend im Vollmond.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1920. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1920], S. 16
Unten im Tal wand sich anmutig das silberglänzende Band der Mulde, im Hintergrunde begrenzt durch rötlich zerrissene Felsenwände und grün bewaldete Berge.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21694
Seine silberglänzenden, dem Boden dicht angeschmiegten Matten mit hellrosa Blütenschälchen im Mai-Juni sind wirklich eine Augenweide.
Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 88
Zitationshilfe
„silberglänzend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/silbergl%C3%A4nzend>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Silberglanz
Silbergeschirr
Silbergerät
Silbergelock
Silbergeld
Silbergras
silbergrau
Silbergreis
Silbergriff
Silbergroschen