Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

simultan

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung si-mul-tan
Wortbildung  mit ›simultan‹ als Erstglied: Simultanbühne · Simultandarstellung · Simultandolmetscher · Simultanimpfung · Simultankirche · Simultanpartie · Simultanschach · Simultanschule · Simultanspiel · Simultantechnik · Simultanübersetzer · Simultanübersetzung
 ·  mit ›simultan‹ als Grundform: Simultaneität · Simultanität
Herkunft zu simultaneusmlat ‘gleichzeitig’ (vgl. simullat ‘zu gleicher Zeit, zugleich’), eigentlich ‘geheuchelt, fiktiv’ < simultāslat ‘feindliches Verhältnis zwischen Gleichartigen, Rivalität, Wettkampf’ < similislat ‘ähnlich’, vgl. simultanéfrz, simultaneousengl, simultaneoital ‘simultan’
eWDG

Bedeutung

zu gleicher Zeit, gleichzeitig
Beispiele:
er dolmetscht simultan (= übersetzt zur gleichen Zeit, während der Text noch gesprochen wird) aus dem Russischen in die deutsche Sprache
Ein solches Verfahren, bei dem die drei Farbauszüge gleichzeitig übertragen werden, nennt man simultan [ Urania1961]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

simultan Adj. ‘zu gleicher Zeit, gleichzeitig, gemeinsam’ (Ende 18. Jh.), wohl Entlehnung von gleichbed. frz. simultané, älter simultanée; vgl. jedoch die schon früher bezeugten Entsprechungen engl. simultaneous, ital. simultaneo (beide 17. Jh.). Diese Formen gehen sämtlich zurück auf mlat. simultaneus ‘geheuchelt, fiktiv’, dann auch (durch Anlehnung an lat. simul ‘zu gleicher Zeit, zugleich’) ‘gleichzeitig’, eine Bildung zu lat. simultās ‘feindliches Verhältnis zwischen Gleichartigen, Rivalität, Wettkampf’ (abgeleitet von lat. similis ‘ähnlich’), die in der nlat. Terminologie der Kirchen- und Verwaltungssprache fortlebt, vgl. Simultaneum n. (17. Jh.) als Bezeichnung für ‘vertraglich geregeltes Recht zur gemeinsamen Nutzung kirchlicher Einrichtungen durch unterschiedliche Konfessionen’. Seit dem 19. Jh. ist simultan auch Bestimmungswort in Komposita wie Simultankirche f., Simultanschule f. ‘Kirche, Schule für mehrere Konfessionen’ (19. Jh.), Simultanspiel n. ‘gleichzeitig gegen mehrere Gegner geführtes Schachspiel’, Simultanbühne f. ‘Bühne mit mehreren gleichzeitig sichtbaren und bespielbaren Schauplätzen’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
gleichlaufend (zu) · in (...) Koinzidenz · in zeitlicher Übereinstimmung (zu / mit) · koinzident · parallel (zu) · simultan (mit) · synchron · zeitgleich · zeitlich übereinstimmend (mit) · zugleich · zur gleichen Zeit · zur selben Zeit · zusammenfallend (mit)  ●  gleichzeitig  Hauptform · in Echtzeit  technisch · live  engl.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›simultan‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›simultan‹.

Verwendungsbeispiele für ›simultan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht dabei um die Wirkung einer simultan widersprüchlichen Information auf das Verhalten. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 479]
Eine künstliche Darstellung überlagert dabei simultan die erlebte Wirklichkeit des Nutzers. [Die Zeit, 09.03.2000, Nr. 11]
Simultan zur See trübt sich bei einigen an Bord auch das Bewusstsein. [Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40]
Der Computer spuckt die simultan ermittelten Ergebnisse nicht getrennt aus. [Die Zeit, 04.11.2002, Nr. 44]
Diese Kinder sind besonders langsam bei der Lösung von Problemen, die simultane Verarbeitung mehrerer Informationen fällt ihnen schwer. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.1999]
Zitationshilfe
„simultan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/simultan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
simulieren
simsen
simplifizieren
simpliciter
simplement
sin
sine anno
sine anno et loco
sine ira et studio
sine loco