situationsspezifisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsi-tu-ati-ons-spe-zi-fisch · si-tua-ti-ons-spe-zi-fisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Macht ist eben in komplexen Gesellschaften überwiegend eine situationsspezifische Macht.
Die Zeit, 21.11.1969, Nr. 47
Anders als im traditionellen Unternehmen geht man im segmentierten Unternehmen dazu über, den Produktionsprozeß sehr kurzfristig und situationsspezifisch zu steuern.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1994
Er nimmt in der Tat zwei verschiedene Charakteristiken desselben Systems auf und wendet sie situationsspezifisch an.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 428
Er soll helfen, die von vielen situationsspezifischen Unwägbarkeiten geprägte Arbeit mit Schülern zu erleichtern.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Unterrichtsentwurf. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 24492
Der Zusammenhang von Kollektivbewußtsein einerseits, situationsspezifisch anwendbaren Normen und individuell zurechenbaren Persönlichkeitsstrukturen andererseits, bleibt unklar, solange nicht die Struktur sprachlicher Verständigung aufgeklärt ist.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 89
Zitationshilfe
„situationsspezifisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/situationsspezifisch>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Situationspsychose
Situationsplan
Situationsphobie
Situationskomödie
Situationskomik
situativ
situieren
situiert
Situierung
Situla