skalpieren

GrammatikVerb · skalpierte, hat skalpiert
Aussprache
Worttrennungskal-pie-ren
WortzerlegungSkalp-ieren
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

jmd. skalpiert jmdn.den Skalp, die Kopfhaut abziehen
Beispiele:
Die Indianer Nordamerikas skalpierten ihre besiegten Feinde, das südamerikanische Volk der Jivaro ließ gleich den ganzen Kopf mitgehen. [Cʼt, 1999, Nr. 4]
Weil er seine Frau mit einer Machete skalpiert und zu töten versucht hatte, ist ein 39-jähriger Mann in München zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt worden. [Neue Zürcher Zeitung, 07.06.2003]
Dann dreht […] die Autorin die Rollenverteilung um. Die Ehefrau skalpiert die Freundin und übernimmt jetzt, mit deren Skalp ausgestattet, die Rolle des Objektes der Begierden ihres Ehemannes. [Frankfurter Rundschau, 04.03.1999]
Mit stereotypen Bewegungen zerlegte er die Leichen in kleine Stücke, um schließlich das Haupt zu skalpieren. [die tageszeitung, 23.03.1990]
Darf ich euch vielleicht fragen, ob ihr sofort skalpiert werden wollt oder es vorzieht, erst morgen oder übermorgen am Marterpfahl zu sterben? [May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993, S. 162. Zitiert nach: May, Karl: Winnetou IV, Freiburg i. Br.: Fehsenfeld 1910.]
Kollokation:
mit Aktivsubjekt: Indianer skalpieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Skalp · skalpieren
Skalp m. ‘dem getöteten Gegner abgezogene Kopfhaut mit Haaren’ (Siegeszeichen der nordamerikanischen Indianer), Übernahme (1. Hälfte 18. Jh.) von gleichbed. engl. scalp, eigentlich ‘oberes Kopfende, Schädel, Hirnschale’, das vermutlich auf anord. skalpr ‘Schwertscheide, Schiff’, eigentlich ‘etw. Ausgehöhltes oder Gewölbtes’, zurückgeht und mit verwandtem dän. (mundartlich) skalp ‘Samenhülse’, mnl. scelpe, nl. schelp ‘Muschel, Schale, Schuppe’ an die Erweiterung ie. *skelb- (wozu auch aslaw. sklabiti sę ‘den Mund aufmachen, lächeln’) der Wurzel ie. *(s)kel- ‘schneiden’ (s. ↗Schale, ↗Schale, ↗Schild) anzuschließen ist. skalpieren Vb. ‘die Kopfhaut abziehen’ (18. Jh.). Beide Wörter verbreiten sich um die Mitte des 18. Jhs. mit der die Sitten der nordamerikanischen Indianer beschreibenden Literatur, die viele Bezeichnungen aus dem Amerik.-Engl. übernimmt.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feind Indianer erschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›skalpieren‹.

Zitationshilfe
„skalpieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/skalpieren>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skalpell
Skalp
Skalierung
skalieren
Skalierbarkeit
Skalpierung
Skandal
Skandalaffaire
Skandalaffäre
Skandalblatt