skandinavisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungskan-di-na-visch
WortzerlegungSkandinavien-isch
Wortbildung mit ›skandinavisch‹ als Erstglied: ↗Skandinavist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Büfett Design EU-Mitglied Elektronikkonzern Energiebörse Exil Fluggesellschaft Fluglinie Halbinsel Kaltluft Krimi Künstlerduo Land Luftfahrtgesellschaft Luftverkehrsgesellschaft Länder Mediengruppe Münzunion Nachbar Ombudsmann Reisebüro Strombörse Stromerzeuger Vorbild Wasserkraftwerk Wohlfahrtsstaat angelsächsisch baltisch holländisch osteuropäisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›skandinavisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade in skandinavischen Ländern gehe der Trend schon seit längerem in diese Richtung.
Die Welt, 25.06.2005
Sicherlich ist dieses Bild vom skandinavischen Film nicht zufällig entstanden.
Der Tagesspiegel, 22.04.1998
In das skandinavische Leben brauchte ich mich nicht mehr neu einzuleben.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 108
Wir haben uns bemüht, die Völker dieses skandinavischen Nordens für diese doch wirklich germanische Idee der nationalsozialistischen Bewegung zu gewinnen.
o. A.: Ansprache Alfred Rosenbergs in Breslau, 10.12.1940
Von jetzt ab würde sie sich eifrig mit der Pflege skandinavischer Sprachen befassen.
Meisel-Hess, Grete: Die Intellektuellen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 10964
Zitationshilfe
„skandinavisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/skandinavisch>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skandinavien
skandieren
skandalumwittert
skandalträchtig
skandalsüchtig
Skandinavist
Skandinavistik
Skaphander
Skapolith
Skapulamantie