skizzieren

GrammatikVerb · skizziert, skizzierte, hat skizziert
Aussprache
Worttrennungskiz-zie-ren
HerkunftItalienisch
WortzerlegungSkizze-ieren
Wortbildung mit ›skizzieren‹ als Erstglied: ↗Skizzierung
eWDG, 1976

Bedeutung

etw. in einer Skizze andeuten, darstellen
Beispiele:
auf einem Zettel skizzierte er den Weg vom Bahnhof zur Wohnung
sorgfältig skizzierte Karten
in wenigen Sätzen skizzierte (= umriss) er die Entwicklung des Bergbaus im vorigen Jahrhundert
eine Skizze anfertigen
Beispiel:
dann führt er die Kleine herein ... nimmt einen Block zur Hand und beginnt zu skizzieren [KästnerLottchen99]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Skizze · skizzieren
Skizze f. ‘Entwurf’ ist im 17. Jh. als Fachwort der bildenden Kunst aus ital. schizzo ‘das Spritzen, Spritzer, erster Entwurf, Versuch’ (zu ital. schizzare ‘spritzen, herausspritzen’, dann ‘in großen Strichen, Zügen entwerfen, skizzieren’), anfangs noch mit fremder Schreibung und Flexion (Scizzo, Schizzi), zum Teil auch maskulinem Genus, entlehnt. Den ital. Formen wird teils onomatopoetischer Ursprung zugeschrieben, teils werden sie zurückgeführt auf lat. schedium ‘ein aus dem Stegreif verfertigtes Gedicht’, Substantivierung der neutralen Form des Adjektivs lat. schedius, griech. schédios (σχέδιος) ‘in der Eile, leichthin, aus dem Stegreif gemacht, unvorbereitet, improvisiert’, eigentlich ‘in der Nähe befindlich, naheliegend, auf die nächste Gegenwart bezüglich’, zu griech. schedón (σχεδόν) ‘nahe’ (von Ort und Zeit), ‘beinahe’. Dem ital. schizzo entlehnt ist auch gleichbed. nl. schets (s. ↗Sketch). skizzieren Vb. ‘einen Entwurf machen’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
den Umriss zeichnen · skizzieren · ↗umreißen
Synonymgruppe
abfassen · ↗aufnotieren · ↗aufsetzen · ↗formulieren · ↗niederschreiben · skizzieren · ↗umreißen · ↗verfassen
Synonymgruppe
hinwerfen · mit ein paar Strichen hinwerfen · skizzieren
Synonymgruppe
anschaulich machen · ↗bebildern · ↗illustrieren · skizzieren · ↗veranschaulichen · ↗visualisieren
Assoziationen
Synonymgruppe
andeuten · ↗angeben · ↗entwerfen · skizzieren · ↗umreißen · Überblick geben
Synonymgruppe
aufnehmen · ↗aufzeichnen · ↗beobachten · ↗erfassen · skizzieren · ↗verzeichnen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anforderungsprofil Aufsatz Ausgangslage Autorin Bleistift Eckpunkt Einleitung Folgenden Grundlinie Grundzug Kompromisslinie Kontur Lebensweg Lösungsansatz Perspektiv Pinselstrich Porträt Reißbrett Serviette Strich Szenario Szenarium Umriß Vision Vorgeschichte Werdegang folgendermaßen grob sodann treffend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›skizzieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gelingt ihm nur nicht so recht, eine Welt ohne Gott zu skizzieren.
Die Welt, 04.09.2004
Nur vorsichtig bewegt sich die rot-grüne Regierung in die skizzierte Richtung.
Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2
Ich habe dies dem Führer gemeldet und der Führer hat mich beauftragt, ein Abkommen zu skizzieren.
o. A.: Vierundneunzigster Tag. Freitag, 29. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16353
Sie waren bisweilen kaum skizziert, und er edierte sie ohne die virtuosen Beigaben, die meist improvisiert waren.
Azevedo, Luiz Heitor Corrêa de: Ruiz Espadero. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 40525
In dieser Zeit des Wartens begann ich, die vorliegende Biographie zu skizzieren.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 151
Zitationshilfe
„skizzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/skizzieren>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skizzenmappe
Skizzenheft
Skizzenhaftigkeit
skizzenhaft
Skizzenform
Skizzierung
Sklave
Sklavenarbeit
Sklavenaufstand
Sklavenbefreiung