skrupulös

GrammatikAdjektiv · Komparativ: skrupulöser · Superlativ: am skrupulösesten, Komparativ selten
Aussprache
Worttrennungskru-pu-lös
GrundformSkrupel
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

bildungssprachlich (über die Maßen) gewissenhaft
a)
ängstlich darum bemüht, Fehler zu vermeiden; voller Skrupel, Bedenken
Gegenwort zu skrupellos
Beispiele:
[Ulrich] Mühes Film zeigte genauso wie sein Leben, was die DDR ihren geradlinigsten und moralisch skrupulösesten Bürgern und Künstlern antat und wie lange das Gift der Diktatur noch in die privatesten Bereiche hinein nachwirkte. [Die Welt, 26.07.2007]
[Der Schauspieler] Fritz Lichtenhahn[…] ist ein Präzisionsdarsteller von Schweizer Akkuratesse, der noch jeder Figur […] etwas Skrupulöses, Skeptisches, Skurriles mitgegeben hat. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.01.2002]
Natürlich kommen Sie als gerissener Industrieller auf die richtige Idee: Sie nehmen skrupulösen Käufern Ihres Produktes alle ökologischen Hemmungen mit einem »Grünen Punkt«. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.1992]
Als die skrupulösen westlichen Demokratien angesichts der großdeutschen Expansion um sowjetische Waffenbrüderschaft warben und trotz monatelanger Herumdröselei so gut wie gar nichts erreichten, nutzte Hitler seine Chance. [Der Spiegel, 13.12.1961, Nr. 51]
Ich bin verlegen, skrupulös über jedes Wort, das ich Ihnen sage, und doch bin ich sonst so ziemlich, wenn ich andern Menschen gegenüber mich finde, über jugendliche Ängstlichkeit weg. [Berliner Zeitung, 19.03.1950]
leicht ironisch Mühelos gehen dem 44-jährigen [italienischen Politiker Sandro Bondi] Phrasen von den Lippen, die skrupulöseren Geistern im Halse stecken blieben. [Berliner Zeitung, 24.09.2003] ungewöhnl.
b)
peinlich genau, (übermäßig) korrekt
Synonym zu penibel (1)
Beispiele:
In gewisser Hinsicht ist dieses [William T. Vollmanns] Megawerk, eine einschüchternde Mischung aus Essay, Wissenschaftsjournalismus, Reportage und ökologisch-moralischem Traktat, genau dies: eine kühle, skrupulöse Bestandsaufnahme der condicio humana zu Beginn des 21. Jahrhunderts […]. [Die Welt, 28.07.2018]
ironisch Und sogar auf Twitter, wo sonst ausschließlich skrupulös abwägende Geister nach allen Seiten wasserdichte Wahrheiten verbreiten – selbst dort, heißt es, halte die Unart der falschen Rede, die Untugend der Lüge, inzwischen Einzug. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2018]
Der Vergleich der besten und skrupulösesten Techniken der Buchherstellung mit den schlampigsten Techniken der Digitalisierung […] hat immer leichtes Spiel. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.2009]
[Die Literaturübersetzerin] Eva Moldenhauer kann nicht nur Proust – sie hat die skrupulöse Spracharbeit [Claude] Simons genauso skrupulös ins Deutsche gebracht. [Frankfurter Rundschau, 25.11.1998]
Die skrupulösen Gestaltungssatzungen, die […] für diesen anspruchsvollsten aller Berliner Plätze [den Pariser Platz] formuliert wurden, haben stilistische Entgleisungen verhindert, aber auch das Außergewöhnliche unterdrückt. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.1995]
Am Ende wird, wie bei jedem großen Komponisten, auch das Marginale [in Gioachino Rossinis Werk] der skrupulösen Auswertung unterzogen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.08.1993]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein skrupulöser Komponist, Künstler
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Skrupel · skrupellos · skrupulös
Skrupel m. ‘(moralisches) Bedenken, Zweifel’, Entlehnung (16. Jh.) von lat. scrūpulus ‘spitzes Steinchen’, übertragen ‘stechendes, ängstliches Gefühl, Besorgnis, beunruhigender Zweifel’, Deminutivum zu lat. scrūpus ‘spitzer Stein’. skrupellos Adj. ‘rücksichts-, bedenkenlos, nur im eigenen Interesse handelnd’, entlehnt (scrupullos, 17. Jh.) aus lat. scrūpulōsus ‘ängstlich, genau, gewissenhaft’, eigentlich ‘voll spitzer Steinchen, schroff’. Unter dem Einfluß von mfrz. frz. srupuleux auch skrupulös Adj. ‘ängstlich, bedenklich, peinlich genau’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(äußerst) sorgfältig · ↗akkurat · ↗akribisch · aufs Genaueste · aufs Gewissenhafteste · aufs Sorgfältigste · bis ins letzte Detail · bis zur (aller)letzten Kleinigkeit · fein säuberlich · ↗genau · ↗gewissenhaft · ↗korrekt · ↗minutiös · ↗minuziös · mit äußerster Sorgfalt · peinlich genau · ↗penibel · sehr genau · skrupulös
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›skrupulös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Komponist Sorgfalt Umgang Zögern nachdenklich vorgehen weniger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›skrupulös‹.

Zitationshilfe
„skrupulös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/skrupul%C3%B6s>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skrupellosigkeit
skrupellos
Skrupel
Skrubs
Skrubber
Skrupulosität
Skrutator
Skrutinium
Skubanken
Skubanki