smoken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungsmo-ken
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›smoken‹ als Erstglied: ↗Smokarbeit
eWDG, 1976

Bedeutung

Handarbeit ein Kleidungsstück mit regelmäßigen Fältchen verzieren, die durch Zierstiche festgehalten werden
Beispiele:
ein Kleid mit gesmokter Passe
das Kleid wird durch Smoken in der Taille zusammengefaßt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn natürlich konnte man die drei Dinge ebenso wörtlich lesen: Apple smoke Zen.
Die Zeit, 06.10.2008, Nr. 40
Den deklinierte er in den verschiedensten Chiffonformungen durch, gesmokt, gebauscht, gerafft, kniekurz oder bodenlang.
Die Zeit, 12.07.2006, Nr. 15
Zitationshilfe
„smoken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/smoken>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Smoke-in
Smokarbeit
Smogglocke
Smogalarm
Smog-Alarmstufe
Smoking
Smoking-Hemd
Smokinghemd
Smoothie
Smörgåsbord