soften

Worttrennungsof-ten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fotografie (die Vergrößerung eines Fotos) mit optischen Hilfsmitteln weich zeichnen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazwischen softete die Musik vor sich hin, mit wenig Kontur, mit wenig Liebe zum detaillierten Klang.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.1999
Stilistisch neigt Pollack dazu, seine Geschichten eher zu glätten als sie auf die Spitze zu treiben, sie eher zu soften als sie zu radikalisieren.
Die Zeit, 14.03.1986, Nr. 11
Alsop stieg gleich darauf ein, softete ab, was Schostakowitsch mit beißend scharfen Bläserakzenten eher als klangliche Messerstiche gedacht hatte.
Die Welt, 13.04.2005
Und weil Sylvain Cambreling die Partitur sehr softet und in die Länge zieht.
Die Welt, 21.08.1999
Zitationshilfe
„soften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/soften>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Softeis
Softdrug
Softdrink
Softcopy
Softboot
Softener
Softie
Softporno
Softrock
Software