sperrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sper-rig
Wortzerlegung sperren-ig
eWDG

Bedeutung

viel Raum einnehmend, unhandlich
Beispiele:
sperrige Güter
diese Sendung ist sehr sperrig, ist sperrig gepackt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sperren · Sperre · sperrig · sperrweit · sperrangelweit · Sperrholz · Sperrsitz
sperren Vb. ‘schließen, den Zugang verhindern, auseinanderspreizen’, reflexiv ‘sich widersetzen’, ahd. sperren (11. Jh.; vgl. bisperren ‘verschließen’, intsperren ‘öffnen’, beide bereits 9. Jh.), mhd. sperren ‘mit Dachbalken versehen, (durch einen vorgeschobenen Sparren oder Riegel) ein-, zu-, verschließen, verhindern, auseinanderspreizen, ausdehnen, sich widersetzen’, mnd. spēren, sperren, mnl. nl. sperren ‘verschließen, ausdehnen’, anord. sperra ‘mit Dachsparren versehen, spreizen, verhindern’, schwed. spärra ‘verschließen’ sind zu dem unter ↗Sparren (s. d.) dargestellten Substantiv gebildet. Aus der Bedeutung ‘mit Sparren versehen’ entwickelt sich einerseits ‘(mit Sparren) verschließen’, woraus ‘verhindern’, und andererseits ‘(durch Sparren) auseinanderspreizen’, woraus ‘ausdehnen’ und (reflexiv) ‘widerstreben, sich widersetzen’. Sperre f. ‘das Absperren, Verschließen, Vorrichtung zum Abschließen, Riegel, Barrikade’, mhd. sperre ‘Klammer, Riegel, Schloß (eines Buches)’. sperrig Adj. ‘auseinandergespreizt und dadurch viel Raum einnehmend’ (16. Jh.), spätmhd. sperric ‘was gesperrt, mit Beschlag belegt werden kann’, auch ‘widersetzlich, widerstrebend’. sperrweit Adj. ‘auseinandergespreizt, ganz offen’ (17. Jh.), geläufiger sperrangelweit Adj. (18. Jh.), Kontamination aus sperrweit und angelweit ‘ganz offen, so weit, wie es die Türangeln gestatten’ (17. Jh.). Sperrholz n. Holz zum Absperren, Dachsparrenholz (17. Jh.), aus mehreren so übereinandergeleimten Platten gefügtes Holz, daß sich ihre Faserrichtung kreuzt und ein Verziehen des Holzes verhindert (gesperrt) wird (19. Jh.). Sperrsitz m. ‘Sitzplatz im Zuschauerraum eines Theaters oder Kinos’, der ursprünglich Abonnenten vorbehalten und für andere Besucher gesperrt war (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
aufrührerisch · ↗aufständisch · ↗eigensinnig · ↗meuterisch · ↗rebellisch · ↗tumultuarisch · ↗widersetzlich  ●  sperrig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
ausladend · sperrig · ↗unhandlich
Synonymgruppe
eigenwillig · unangepasst · ↗unbequem · ↗ungewohnt · ↗ungewöhnlich · ↗unkonventionell · ↗unorthodox · ↗unvertraut · ↗unüblich · wie man ihn nicht alle Tage trifft  ●  ↗kantig  fig. · ↗mit Ecken und Kanten  fig. · sperrig  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
nicht zur Unterhaltung · schwer zugänglich · sperrig (Text) · ↗spröde · will nicht gefallen
Assoziationen
Antonyme
  • sperrig (Text)
Synonymgruppe
unangepasst  ●  ↗kantig  fig. · ↗knorrig (Charakter)  fig. · ↗rau  fig. · sperrig  fig.
Assoziationen
  • kernig · ↗naturbelassen · ↗naturgemäß · ↗natürlich · ↗ungekünstelt · ↗urwüchsig  ●  ↗urchig  schweiz.
  • bodenständig · ↗gehörig · ↗kernig · ↗rustikal · ↗urig · ↗urwüchsig · ↗zünftig  ●  ↗waschecht  ugs.
  • Freak · Mensch, wie man ihn nicht alle Tage trifft · ↗Sonderling · ↗Unikum · ↗Wunderling · bizarre Person · merkwürdiger Zeitgenosse · schrille Person · seltsamer Patron · skurriler Typ · sonderbarer Zeitgenosse · uriger Typ · verrückte Person  ●  ungewöhnlicher Mensch  Hauptform · ↗Kauz  ugs., fig. · ↗Original  ugs. · ↗Type  ugs. · ↗Urvieh  ugs. · ↗Vogel  ugs., fig. · bunter Vogel  ugs. · irrer Typ  ugs. · komischer Heiliger  ugs. · komischer Kauz  ugs. · komischer Vogel  ugs. · schrille Schraube  ugs., weibl. · schrille Type  ugs. · schräger Fürst  ugs., scherzhaft · schräger Typ  ugs. · ↗schräger Vogel  ugs. · seltsame Type  ugs. · seltsamer Heiliger  ugs. · seltsamer Kauz  ugs. · verrücktes Huhn  ugs., weibl., fig.
Synonymgruppe
(unnötig) kompliziert (etwas ... ausdrücken) · kaum verständlich · ↗schwer verständlich · ↗umständlich · ↗verschachtelt · überkompliziert  ●  ↗(in) Juristendeutsch  fig. · (in) Juristenlatein  fig. · sperrig  fig. · verklausuliert  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›sperrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sperrig‹.

Verwendungsbeispiele für ›sperrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür ist sie zu sperrig, zu eigenwillig, zu wenig pflegeleicht.
Die Welt, 20.12.2005
Zwar wächst die Bereitschaft der Nutzer, sich auf die sperrige Technik einzulassen.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2001
Aber dann steht schon wieder einer der deutbaren Sätze sperrig herum.
Die Zeit, 26.02.1998, Nr. 10
Sie haben zu viel dünne, sperrige Schriften und dünne Einfassungen.
Reklame-Praxis, 1924, Nr. 6, Bd. 1
Ihr Schillern läßt sie sperrig gegenüber einer strikten Kategorisierung sein.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 6
Zitationshilfe
„sperrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sperrig>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sperrholzschachtel
Sperrholzplatte
Sperrholz
Sperrhebel
Sperrhaken
Sperrjahr
Sperrkette
Sperrklausel
Sperrklinke
Sperrklotz