sphärisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsphä-risch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›sphärisch‹ als Erstglied: ↗Sphärik
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
die Himmelskugel betreffend
2.
Mathematik auf die Kugel, die Fläche einer Kugel bezogen, damit zusammenhängend
3.
die Form einer Kugel, eines Kugelsegments, einer Kugelschale aufweisend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sphäre · sphärisch
Sphäre f. ‘Himmelszone, Kreis, Wirkungskreis, Bereich’. Ahd. spēra, auch himilspēra (um 1000), mhd. spære, spēre, spēr ‘das (kugelig vorgestellte) Himmelsgewölbe, Himmelskörper, Kreisbahn eines Himmelskörpers und die dadurch umschriebene Himmelszone, Hof und Umgebung eines Himmelskörpers’, frühnhd. sper, spere ist entlehnt aus mlat. spera, dem lat. sphaera, griech. sphá͞ira (σφαῖρα) ‘Kugel, Ball, Himmelskugel, Himmelskörper’ voraufgehen. Seit dem 16. Jh. auftretendes Sphaera, Sphaere schließt in der Schreibweise wieder an das Griech.-Lat. an. Ebenfalls nach griech.-lat. Vorbild wird Sphäre im 16. Jh. als geometrischer Terminus für ‘Kugel’ aufgenommen und steht danach auch für kugelähnliche Dinge jeder Art (18. Jh.). Übertragener Gebrauch im Sinne von ‘Bereich, Gebiet, Umgebung’ setzt im 18. Jh. ein; vgl. in gleichem Sinne gebrauchtes frz. sphère (17. Jh.). sphärisch Adj. ‘die Kugel bzw. die Himmelskugel betreffend, kugelförmig’ (16. Jh.), ‘in den Bereichen des Himmels vorkommend, überirdisch’ (18. Jh.), mlat. spericus, lat. sphaericus, griech. sphairikós (σφαιρικός) ‘rund, kugelförmig, die Kugel betreffend’. Vgl. sphärische Trigonometrie (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(rein) geistig · ↗gedacht · ↗gedanklich · ↗ideell · ↗imaginär · ↗immateriell · ↗körperlos · nicht stofflich · nur vorgestellt · sphärisch · ↗spirituell · ↗unkörperlich · ↗unstofflich · vergeistigt · ↗wesenlos  ●  ↗ätherisch  geh.
Assoziationen
Mathematik
Synonymgruppe
kugelförmig · ↗kugelig · ↗kugelrund · ↗rund  ●  globulär  fachspr. · sphärisch  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aberration Abweichung Astronomie Denken Dreieck Geometrie Gesang Gestalt Klang Klangwelt Kuppel Leichtigkeit Malerei Musik Raum Sound Ton Trigonometrie Umgebung Weite gekrümmt zylindrisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sphärisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sphärische Musik dringt ans Ohr, man schwitzt, draußen sägt der Gärtner Holz, dann döst man weg.
Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41
Unter sphärischen Klängen gleitet die Kamera durch ein futuristisches Gebäude.
C't, 1998, Nr. 21
Die Statuen vermittelten den Eindruck eines massiven Zylinders mit angemessen sphärischer Oberfläche.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 787
Doch bereits nach dem zweiten Klingeln ertönte das sphärische Rauschen eines offenbar aus fernen Zeiten stammenden Anrufbeantworters.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 111
Die sphärische Schule bricht, roh betrachtet, mit der jahrhundertealten Tyrannis des viereckigen Tafelbildes.
Penzoldt, Ernst: Die Powenzbande, Darmstadt: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1960 [1930], S. 181
Zitationshilfe
„sphärisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sphärisch>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sphärik
Sphärenmusik
Sphärenklänge
Sphärenharmonie
Sphärengesang
Sphäroid
Sphärolith
sphärolithisch
Sphärologie
Sphärometer