Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

spintisieren

Grammatik Verb · spintisiert, spintisierte, hat spintisiert
Aussprache 
Worttrennung spin-ti-sie-ren
Wortbildung  mit ›spintisieren‹ als Erstglied: Spintisierer · Spintisiererei  ·  mit ›spintisieren‹ als Letztglied: ausspintisieren · zusammenspintisieren
Herkunft wohl zu spinnen ‘Gedanken spinnen, zurechtbauen, nachdenken, grübeln’
eWDG

Bedeutung

eigenartige, abwegige Gedanken haben, grübeln
Beispiele:
er spintisiert dauernd, zu viel
Ich hatte wieder einmal eine Probe geliefert, wie die Abgeschlossenheit von der Außenwelt das Spintisieren begünstigt [ BebelAus meinem Leben503]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

spintisieren Vb. ‘wunderlichen, abwegigen Gedanken nachgehen’, zuvor ‘nachdenken, grübeln’ (Paracelsus, 1. Hälfte 16. Jh.). Wahrscheinlich mit der zu jener Zeit häufigen Endung -isieren (vgl. poetisieren, grillisieren ‘phantasieren, grübeln’) unter Zusatz eines Gleitlautes -t- zu spinnen (s. d.) in seiner übertragenen Verwendung ‘Gedanken spinnen, zurechtbauen, nachdenken, grübeln’ gebildet.

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) fabeln (von) · fabulieren · wirres Zeug reden  ●  Unsinn erzählen  Hauptform · (herum)fantasieren  ugs. · (herum)phantasieren  ugs. · (herum)spinnen  ugs. · (sich etwas / ugs. sich einen) zusammenphantasieren  ugs. · Blech reden  ugs., veraltend · Scheiße erzählen  derb · Scheiße labern  derb · dummes Zeug erzählen  ugs. · einen vom Pferd erzählen  ugs. · irrereden  geh. · kariert quatschen  ugs., berlinerisch · rumspacken  ugs., jugendsprachlich, salopp · saublöd daherreden  ugs., süddt. · saudummes Zeug daherreden  ugs. · spintisieren  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›spintisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es würde für mich spintisieren bedeuten, wenn ich nicht auch zugleich versuchte, mein Denken in die praktischen Berufsfragen zu übertragen. [Diederichs, Eugen: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 23412]
Deshalb ist es unsinnig, über ein europäisches Netz für Magnet‑Schnellbahnen zu spintisieren. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.1998]
Am Ende saß Peer Gynt vielleicht nur jahrzehntelang auf einem Felsen und spintisierte alles zusammen. [Die Zeit, 22.05.1995, Nr. 21]
Hier hausen Unbehauste, Penner, von der Gesellschaft ausgegrenzte Spinner, die vor sich hin spintisieren und philosophieren. [Süddeutsche Zeitung, 21.12.1994]
Schließlich hat hier schon Mozart konzertiert und Wagner spintisierte auf Besuch bei der im Gradierwerk Salzluft inhalierenden Cosima was von "Festspielhaus". [Die Welt, 27.08.2004]
Zitationshilfe
„spintisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/spintisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
spinozistisch
spinnwebfein
spinnwebenzart
spinnert
spinnen
spinös
spionieren
spiral
spiralenförmig
spiralförmig