Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

spitzkriegen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung spitz-krie-gen
Wortzerlegung spitz kriegen1
eWDG

Bedeutung

salopp etw. begreifen, merken, durchschauen
Beispiele:
du wirst es schon noch spitzkriegen
den Schwindel hat sie schon lange spitzgekriegt

Thesaurus

Synonymgruppe
aufdecken · dahinterkommen · durchschauen · herausbekommen · herausfinden · hinter etwas kommen  ●  Kenntnis erlangen (von)  Amtsdeutsch · (von etwas) Wind bekommen  ugs., fig. · auf etwas kommen  ugs. · darauf kommen  ugs. · draufkommen  ugs. · eruieren  geh. · in Erfahrung bringen  ugs. · rauskriegen  ugs. · spitzbekommen  ugs. · spitzkriegen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›spitzkriegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor drei Monaten habe ich das spitzgekriegt, damit komme ich schlecht klar. [Bild, 15.12.1998]
Unsere Zugvögel haben das auch ganz schnell spitzgekriegt und sind schon hergeflogen. [Bild, 08.02.2000]
Es dauerte nicht lange, bis die Leute das spitzgekriegt hatten und eigene Kinder für entbehrlich hielten. [Die Welt, 08.08.2005]
Außerdem hätten viele inzwischen spitzgekriegt, daß auf diesen Kaffeefahrten die Sachen viel zu teuer seien und daß man sie für dumm verkaufen wolle. [Die Zeit, 27.02.1987, Nr. 10]
Dadurch wird verhindert, dass Artgenossen spitzkriegen, woran ihr Nächster verendet ist. [Die Zeit, 06.02.2012 (online)]
Zitationshilfe
„spitzkriegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/spitzkriegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
spitzkrallig
spitzknochig
spitzkeglig
spitzkegelig
spitzig
spitznasig
spitzwinkelig
spitzwinklig
spitzzahnig
spitzzüngig