splitternackt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsplit-ter-nackt
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich völlig nackt, fasernackt
Beispiele:
ein splitternackter kleiner Junge
sie zogen sich splitternackt aus
sie badeten splitternackt im See
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Splitter · splittern · splitternackt · Gedankensplitter
Splitter m. ‘kleines abgespaltenes (Holz)stück, Span’. Seit dem 13. Jh. bezeugtes mhd. (md.) mnd. splitter ist eine Ableitung von dem zu ↗spleißen (s. d.) gehörenden Intensivum mnd. splitten ‘spalten’. Splitter wird durch Luther im Hd. bekannt und seit dem 17. Jh. allgemein üblich. splittern Vb. ‘(in kleine Stückchen) auseinanderbrechen, (sich) abspalten’ (16. Jh.), mnd. splitteren. splitternackt Adj. ‘völlig nackt’ (wie ein Baum mit abgespaltener Rinde für Gerberlohe?, s. ↗fasernackt), ‘ohne jede Hülle’ (17. Jh.), mnd. splitternāket (15. Jh.); dazu verstärktes splitterfasernackt (s. ↗Faser). Gedankensplitter m. dt. Ausdruck (1. Hälfte 20. Jh.) für ↗Aphorismus (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgezogen · ↗blank · entblättert · entblößt · enthüllt · entkleidet · ↗hüllenlos · mit bloßer Haut · nichts anhaben · ↗textilfrei · ↗unbekleidet  ●  im Adamskostüm  männl. · im Evakostüm  weibl. · im Evaskostüm  weibl. · im Naturzustand  scherzhaft · ↗nackend  regional · nackt  Hauptform · wie Gott ihn schuf  männl. · wie Gott sie schuf  weibl. · barfuß bis zum Hals  ugs. · nackert  ugs., süddt. · nackicht  ugs. · ↗nackig  ugs. · ↗pudelnackt  ugs. · ↗splitterfasernackt  ugs. · splitternackt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mädchen ausziehen dastehen herumlaufen rennen springen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›splitternackt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da habe man es einfach nicht mehr so gerne, splitternackt gesehen zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1997
Ich stand splitternackt im Regen und unter mir lag Budapest.
Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 197
Sie zeigen junge Pärchen, natürlich splitternackt, spielend und kosend in der großen Badewanne.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 73
Von der Mannschaft waren einige in den Piräus gesprungen, alle liefen im tiefen Negligé, später einige splitternackt herum.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 85
Bald lag sie splitternackt vor ihm da, ein Häuflein Elend, Schleim und Schwindel und überhaupt kein Tier.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 48
Zitationshilfe
„splitternackt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/splitternackt>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
splittern
splitterig
Splittergruppe
Splittergranate
Splittergraben
Splitterpartei
Splitterschutz
splittersicher
Splitterunternehmen
Splitting