spröde

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsprö-de
Wortbildung mit ›spröde‹ als Erstglied: ↗Sprödigkeit
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
von harter, unbiegsamer, nicht dehnbarer und daher bei Druck zerbrechlicher Beschaffenheit, nicht plastisch verformbar, starr
Beispiele:
ein sprödes Material, ein spröder Werkstoff
sprödes Gusseisen
das spröde Glas zersplitterte
das Gestein, Metall, Erz ist spröde
der Draht ist jetzt so spröd und die Zuleitungen brechen immer wieder durch [ApitzNackt87]
übertragen schwer formbar, schwierig zu gestalten, unergiebig
Beispiele:
das ist ein sprödes Thema, eine spröde Aufgabe
das Material, Sujet ist zu spröde für einen Roman
Er war kein Lehrer, der den spröden Stoff [Mathematik] den zaudernden Schülern anziehend darstellen konnte [TralowKepler78]
2.
spröde Hauttrockene und rissige, raue Haut
Beispiele:
sie hat spröde Lippen, Hände
zu hartes Wasser macht die Haut spröde
spröde (= unelastische, ungeschmeidige) Haare
3.
eine spröde Stimmeeine raue und klanglose, heisere, brüchige Stimme
Beispiel:
seine Stimme klingt spröde
4.
abweisend, verschlossen wirkend, zurückhaltend, unnahbar
Beispiele:
ein sprödes Mädchen
sie ist eine spröde Schönheit
veraltend sie ist eine spröde Schöne
sie spielt die Spröde, ist, tut, bleibt, gibt sich sehr
er hat eine spröde Natur, Art
5.
Beispiel:
eine Zeichnung mit einem spröden Strich, mit spröder Strichführung (= frei von Überflüssigem, auf das Notwendigste, Wesentlichste beschränkt)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

spröde · Sprödigkeit
spröde Adj. ‘ungeschmeidig, brüchig’, übertragen von Wesen und Denkungsart ‘zurückhaltend, verschlossen, abweisend’. Frühnhd. sprod (15. Jh.), spröde (16. Jh.), besonders in der Bergmannssprache ‘nicht biegbar, sondern zerbrechend’, aber auch schon allgemein ‘kümmerlich, dürftig, elend’, mnd. sprȫde ‘wenig ergiebig, dürftig, mager, kärglich’ (16. Jh.) ist im Sinne von ‘leicht zerspringend’ wohl verwandt mit Wörtern wie ↗sprießen (s. d.) sowie (mit anderem Vokalismus) spreizen, spreiten, spritzen, Sprosse und wie diese als Dentalableitung zur Wurzel ie. *(s)p(h)er- ‘streuen, säen, sprengen, spritzen, sprühen’ zu stellen (s. ↗sprühen). Sprödigkeit f. ‘Brüchigkeit, starre Zurückhaltung, Herbheit des Charakters und Verhaltens’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
spröde · ↗trocken
Synonymgruppe
prüde · ↗schamhaft · spröde · ↗verschämt · wie eine Jungfrau · ↗zimperlich  ●  ↗genant  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
nicht zur Unterhaltung · schwer zugänglich · ↗sperrig (Text) · spröde · will nicht gefallen
Assoziationen
  • macht nachdenklich · wenig eingängig · zum Nachdenken  ●  ↗schwer verdaulich  fig. · schwere Kost  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charme Harz Keramik Knochen Kunststoff Lippe Materie Metall Schöne Stoff Werkstoff abweisend brüchig daherkommen eher kantig mitunter rauh rissig scheu sperrig starr steif stumpf trocken unnahbar verschlossen wirken zerbrechlich äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›spröde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, fast zu spröde seminaristisch verfasst ist der Text und auch nicht allzu sorgfältig redigiert.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
Nun sind die meisten wissenschaftlichen Bücher leider von sehr spröder Schönheit.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1996
Nur die kleine spröde Blonde verursachte mir keinen Ärger und zog sich gewissenhaft so an, wie ich es haben wollte.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26491
Während sie las, tönte deutlich der rauhe spröde Klang seiner männlichen Stimme an ihr Ohr.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Der sehr spröde Stoff, der nur zum kleinen Teil aus geschlossenen Funden besteht, verlangt eine besonders sorgfältige Analyse.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 190
Zitationshilfe
„spröde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/spröde>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprödbruch
spröd
Spritzwurm
Spritzwasserschutz
Spritzwasser
Sprödheit
Sprödigkeit
Sproß
Sprossachse
Sprosse