stabil

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sta-bil
Wortbildung  mit ›stabil‹ als Erstglied: Stabilbaukasten · stabilieren · stabilisieren
 ·  mit ›stabil‹ als Letztglied: instabil · monostabil · multistabil
 ·  mit ›stabil‹ als Grundform: Stabilität
Herkunft zu stabilislat ‘fest, feststehend, nicht wankend, unveränderlich, dauerhaft, standhaft’ < stārelat ‘stehen’
eWDG

Bedeutungen

1.
von fester, dauerhafter Beschaffenheit
a)
haltbar, der Beanspruchung widerstehend
Beispiele:
ein stabiles Haus, ein stabiler Handwagen, stabiles Regal
eine stabile Leiter, Garage
b)
widerstandsfähig, kräftig, stark
Beispiele:
von stabiler Natur sein
eine stabile Gesundheit, stabile Nerven haben
er ist stabil genug, um die Strapazen auszuhalten
c)
keinen starken Schwankungen unterworfen, beständig, dauerhaft
in gegensätzlicher Bedeutung zu labil
Beispiele:
eine stabile Wirtschaft, Währung
stabile Preise
eine stabile Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln
stabile Verhältnisse schaffen
daß zu früh geschlossene Ehen meist nicht stabil genug seien [ Neue Justiz1965]
2.
Physik, Technik, Chemie unveränderlich
in gegensätzlicher Bedeutung zu instabil
Beispiele:
eine aufsteigende stabile Raketenbahn
stabile chemische Verbindungen, Lösungen
da ein Atomkern mit einer geraden Anzahl von Nukleonen … durch Bildung von Zweier‑ oder Vierergruppen stabiler ist als ein Kern mit ungerader Nukleonenzahl [ Urania1968]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

stabil · stabilisieren · Stabilität
stabil Adj. ‘fest, dauerhaft, beständig, im gleichen Zustand verharrend’, Entlehnung (Ende 18. Jh.) von lat. stabilis ‘fest, feststehend, nicht wankend, unveränderlich, dauerhaft, standhaft’, zu lat. stāre ‘stehen’. stabilisieren Vb. ‘fest, dauerhaft machen, das Gleichgewicht sichern’ (Ende 19. Jh., wahrscheinlich unter Einfluß von frz. stabiliser, 18. Jh.), gebildet zu stabil, älteres (16. bis 1. Hälfte 20. Jh.), aus lat. stabilīre ‘befestigen, aufrechterhalten’ entlehntes stabilieren ablösend. Stabilität f. ‘Beständigkeit, Festigkeit, Standfestigkeit, Gleichgewichtssicherheit’ (18. Jh.), lat. stabilitās (Genitiv stabilitātis), afrz. frz. stabilité.

Thesaurus

Synonymgruppe
belastbar · bestandskräftig · ehern · fest · haltbar · kräftig · robust · solide · stabil · stark · stattlich · tragfähig · zäh  ●  resilient  fachspr. · taff  ugs.
Synonymgruppe
abgehärtet · belastbar · erschütterungsfest · gefestigt · leistungsfähig · sicher · stabil · zäh · zählebig  ●  hart im Nehmen  ugs.
Antonyme
Synonymgruppe
gedrungen · klein · kompakt · massiv · stabil · zusammengedrängt
Synonymgruppe
dauerhaft · gediegen · langlebig · reell · solide · stabil · wertbeständig · werthaltig  ●  wertig  Neologismus · währschaft  schweiz. · Da weiß man, was man hat.  ugs., sprichwörtlich
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›stabil‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stabil‹.

Verwendungsbeispiele für ›stabil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da das Gerät infolge des dauernden Gebrauches stark beansprucht wird, muß es stabil genug beschaffen sein. [Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 42]
Kai war viel zu labil für so eine stabile Institution. [Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 198]
So ist der Besitz in seiner ursprünglichen Form vielmehr labil als stabil. [Simmel, Georg: Philosophie des Geldes. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1900], S. 15071]
Und auch innerhalb der »Tradition« bleibt das praktisch zur Anwendung gelangende Recht nicht etwa wirklich stabil. [Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 403]
Das trägt ebenso zu einem stabilen Euro wie zu dauerhaft niedrigen Zinsen bei. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]
Zitationshilfe
„stabil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stabil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stabhochspringen
stabförmig
stabend
staben
staatswissenschaftlich
stabilieren
stabilisieren
stabilitätsorientiert
stabilitätspolitisch
stabreimen